13.11.2012 D1-Junioren

JSG Bebra – SG Wildeck                               1:1 (1:0)

Gilfershausen. Im Spitzenspiel der D-Junioren Kreisliga Nord trennten sich die JSG Bebra und unsere D1-Junioren mit 1:1 (1:0). Beide Mannschaften hatten sich bereits im Vorfeld für die neue Kreisliga, die in der Rückserie neu aufgestellt wird, qualifiziert.

Unsere Mannschaft, betreut von Manuela Rudolph und Alexander Wirth, begann druckvoll, erarbeitete sich aber letztlich zu wenig Torchancen. Und die wenigen Torchancen konnte der überragende Gästetorwart Maurice Reyer stets vereiteln. So kam es dann, wie wir es so oft im Fußball erleben und warum wir diesen Sport auch so lieben: Der Gastgeber ging überraschend durch eine feine Einzelleistung in der 9. Minute durch Niklas Holzhauer in Führung. Außer Geleitschutz konnten wir dem stets agilen und brandgefährlichen Stürmer in dieser Situation nichts entgegensetzen. Das zog sich durch das gesamte Spiel. Der Gastgeber war bei seinen Vorstößen stets gefährlich und unsere Abwehrreihen wirkten hierbei meist desorientiert und unsortiert. Sicherlich konnten wir die meisten Ballkontakte und gewonnenen Zweikämpfe verzeichnen, allerdings war unser Passspiel an diesem Tag grauenhaft.

In der zweiten Hälfte änderte sich an diesem Bild nichts. Einzig Patrice Mangold konnte in der 37. Minute mit einem Heber über den gegnerischen Torwart den Ausgleich erzielen. Unser Torwart Nils Freudenberger hingegen, musste noch sein ganzes Können zeigen, um den Punkt mit nach Wildeck zu nehmen. Letztlich ging allerdings die Punkteteilung aufgrund des überragenden Kampfgeistes der Gastgeber und der optischen Überlegenheit unserer Mannschaft in Ordnung.

Der für den nicht angereisten Schiedsrichter eingesprungene Sportkamerad Ottmar Reyer hatte zu jedem Zeitpunkt die Partie fest im Griff und leitete die Partie fehlerfrei.

 

Fazit: Am Wochenende konnte der 2001er Jahrgang hervorragend mit den Großen mithalten, was letztlich auch die tolle Platzierung zeigt. Im Tagesgeschäft zählen diese Erfolge nicht. Als kleine Entschuldigung kann man allerdings gelten lassen, dass man sich bereits seit drei Wochen im Hallentrainingsbetrieb befindet. Gekämpft werden muss aber in der Halle genauso wie auf dem Feld!

 

SG Wildeck:       Nils Freudenberger, Nick Wirth, Celina Rudolph, Elias Nölke, Fabian Opitz, Max Wilhelm, Dennis Pierce, Tom Pierce, Patrice Mangold. Nicht eingesetzt: Philipp Brandau, Philipp Becker.

 

JSG Bebra:          Maurice Reyer, Mavin Eller, Tim Hollstein, Niklas Holzhauer, Marian Wahl, Luca Seip, Markus Demirdag, Fabian Rühling, Jan-Luca Fischer, Maurice Raub, Robin Michel, Jonathan Glapa