23.09.12, D2-Junioren, SGW II : JSG Weit./Ronsh./Höneb. II 0:4 (0:3)

DII-Junioren gegen Weiterode/Ronshausen/Hönebach chancenlos!

Süß. Die zweite Vertretung der Wildecker D-Junioren hat es schwer in der Kreisliga Gruppe Nord. Trotz personeller Verstärkung, auch der Gegner hatte „D-Einser“ dabei, wollte noch nicht mal ein Ehrentreffer gelingen. Trainer Alexander Wirth ist im Moment an der Außenlinie nicht zu beneiden. Für einige Akteure, so scheint es zumindest, ist das „frühe“ Aufstehen am Sonntagmorgen wohl nichts. Nur so ist teilweise die fehlende Frische zu erklären. Die Gäste waren in dem ewig jungen Kreisduell unserem Team fast in allen Belangen überlegen. Was vor allem auffiel, Fußball ist ein Laufspiel, das ist wohl noch nicht so ganz „rüber gekommen“. Auch ein Entgegenhalten in brenzligen Situationen sollte man eigentlich von einem D-Jugendlichen verlangen können. So kam es, dass die Abwehr um „Libero“ Philipp Becker und Keeper Philipp Brandau sich über Beschäftigung an diesem Vormittag nicht beklagen konnten. Sei es drum, Jungens, es kann nur besser werden. Bereits nach acht Minuten musste man den ersten Gegentreffer von Justin Kaiser einstecken. Hannes Lehn ließ das 0:2 folgen, ehe erneut Justin Kaiser bereits den Halbzeitstand markierte (22.). Zwei Minuten später ein erstes Lebenszeichen der Wildecker. Felix Weyhs Kopfball auf Ecke von Elias Nölke landet in den Armen von Keeper Daniel Schuchardt. Wiederum zwei Minuten hätte Patrice Mangold Ergebniskosmetik betreiben können, doch schließt er seinen Sturmlauf von der Mittellinie zu früh ab. Drei Minuten nach der Pause ist es Hannes Lehn, der eine Abwehr von Philipp Brandau genau vor die Füße bekommt und zu diesem frühen Zeitpunkt schon den Endstand markierte. In der Folge konnte die Heimelf die Partie etwas ausgeglichener gestalten. Trotzdem blieb Weiterode stets gefährlich und hätte durchaus den einen oder anderen Treffer erzielen können. So landete ein Kopfball von Mathay Gunes am Lattenkreuz (49.). Zuvor musste Patrice Mangold eigentlich den Ehrentreffer machen, doch schoss er völlig unbedrängt neben das Tor (46.).  Das war es dann auch schon gewesen.

 

SG Wildeck II: Philipp Brandau – Philipp Becker, Jannik Mangold, Leon Bommer, Dominik Stark, Felix Weyh, Dominik Schumann, Tobias Schwitalla, Patrice Mangold, Elias Nölke.

ESV Weiterode II: Daniel Schuchardt – Jacob Holstein, Rick Schumann, Hendrik Hirschfeld, Tom Lindemann, Jannik Ullmar, Hannes Lehn, Laurenz Hirschfeld, Justin Kaiser, Tom Wagner, Mathay Gunes.

 

Tore:  0:1 Justin Kaiser (8.), 0:2 Hannes Lehn (18.), 0:3 Justin Kaiser (22.), 0:4 Hannes Lehn (33.).

 

-Thomas Becker-