A-Junioren: Drei Eckhardt-Treffer beim Heimsieg!

24.05.18: SGW – JFV Aulatal II 7:0 (2:0)

Obersuhl. Gegen die zweite Vertretung des JFV Aulatal gewinnen unsere A-Junioren durch drei Eckhardt- und zwei Weber-Tore indieser Höhe verdient mit 7:0. Aulatal beginnt zunächst tief stehend und überlässt der SGW jegliches Aufbauspiel. Bereits nach vier Spielminuten schaltet Alex Rest am schnellsten, sucht den Abschluss, Aulatals Torhüter Moritz Schmidt reagiert jedoch glänzend. Im Vierminuten-Takt geht es weiter: Patrice Mangold versucht es von der rechten Seite; in der 12. Minute gleich zwei Chancen: Nils verfehlt nach Eckstoß den Kopfstoss und den Nachschuss von Jakob Ritter wird erneut von TW Schmidt vereitelt. Zwei Minuten später kommt Aulatal erstmals durch einen Eckstoss in Wildecks Strafraum. Eine grobe Unachtsamkeit in Wildecks Abwehr führt fast zum Rückstand: Aulatals Fabian Ruppel spekuliert, erkämpft sich den Ball und sprintet allein auf Wildecks Tor zu. Am Sechzehner schließt er ab, Ramon ist jedoch schnell am Boden und hält die 0 fest. Abgesehen von dieser Aktion hatte Ramon einen ruhigen Abend verleben können. In Summe hat die SGW viele Torchancen, allerdings keine Treffer vorzuweisen. So kommt Luis Bauer, nicht nur Stammtorwart unserer B, sondern auch Goalgetter der A (29.Min.). Bereits in der selben Minute hat Luis das 1:0 auf dem Fuss, verzieht jedoch knapp. Nur drei Minuten erneut eine dicke Chance für Luis. Ein Eckstoss von Nikki geht beinahe direkt ins Tor. Moritz Schmidt kann erneut im letzten Moment retten. Die darauf folgende Ecke köpft Joel Herzig knapp über Aulatals Tor. Dann endlich das erlösende und längst überfällige 1:0 für unsere A-Junioren: Nils knallt das Leder aus der Distanz mit einem Aufsetzer in Aulatals Kiste (39.Min.). Zwei Minuten vor dem Halbzeitpfiff wird Alex Rest an Aulatals Strafraum gefoult. Vier Unfreiwillige stehen ängstlich in der Mauer. Warum? -Nils hat sich den Ball zurechtgelegt! Sowas kann weh tun, dass ist über die Kreisgrenze bekannt. Ängstlich springen die Jungs in der Mauer hoch, Nils schiebt flach unter der Mauer durch zum 2:0 Halbzeitstand ein. Der Knoten war geplatzt!
Mit der zweiten Halbzeit beginnt auch der Regen. Eine Ecke von Nikki geht an Freund und Feind vorbei bis zu Luis, der völlig überrascht ist und aus kurzer Distanz am Tor vorbei schießt (52.Min.). In der 60. Minute spielt der überragende Nikki den Ball nach links auf Luis, der von der Torlinie zurück auf Nikki passt und überlegt zum 3:0 einschiebt. Auch das 4:0 in der 63. Spielminute äußerst sehenswert: Alex tankt sich an der rechten Seite durch und schießt kurz vor der Torlinie den Ball über Aulatals Torwart ins Netz. In der 68. Spielminute ein Dejavu in Aulatals Abwehr: erneuter Freistoß aus ca.25 Metern für die SGW, Nils legt sich den Ball erneut zurecht, wieder großes Unbehagen in Aulatals Mauer, Nils trifft erneut flach ins lange Eck, 5:0! Nur zwei Minuten später knallt Joel Herzig einen nicht weniger entfernten Freistoß wie ein Geschoss zum 6:0 in den Winkel. Den Endstand zum 7:0 erzielt Nikki per Strafstoss in der 86.Minute. Luis war zuvor im Sechzehner unsanft von den Beinen geholt worden.
Unter dem Strich bleibt ein in dieser Höhe verdienter Sieg in einer beidseitig fair geführten Partie.

Tore: 1:0, 2:0 Nils Eckhardt (39., 43. Min.), 3:0 Niklas Weber (60. MIn.), 4:0 Alex Rest (63. Min.), 5:0 Nils Eckhardt (68. Min.), 6:0 Joel Herzig (70.Min.), 7:0 Niklas Weber, FE, (86. Min.)

SGW: Ramon Schulte – Dominik Stark, Henrik Schlüter, Till Heinzerling, Patrice Mangold, Elias Nölke, Nils Eckhardt, Niklas Weber, Alexander Rest, Jakob Ritter, Luis Bauer, Joel Herzig.

– Alexander Wirth –