A-Junioren: Niederlage in Flieden!

04.05.19: SV Buchonia Flieden – SGW  2:1 (0:0)

Flieden. Die SGW kommt mit ihrer ersten Auswärtsniederlage in dieser Saison aus Flieden nach Hause zurück. Sie verlieren dort mit 2:1 und verlieren damit drei wichtige Punkte im Kampf um die Meisterschaft. Eigentlich auf Kunstrasen angesetzt, wurde erst vor Ort mitgeteilt, dass dieser aufgrund des Hessenligaspiels der Senioren nicht zur Verfügung steht und man im benachbarten Stadion spielen muss. Der Platz war nass, die Stollenschuhe lagen daheim. Der Protest wurde dem Schiedsrichter vor Spielbeginn mitgeteilt.
Aber nun zum Spiel: Die erste Hälfte sah nicht danach aus, als ob man als Verlierer nach Hause fahren würde. Steven und Niki prüfen in der 14. und 16. Spielminute den Keeper der Buchonen. In der 35. Spielminute dann eine Großchance für die SGW, als Nils wunderbar auf Tom durchsteckt, dieser aus spitzen Winkel den Abschluss sucht, obwohl Niki die weit bessere Position vor dem Tor besitzt. Kurz vor dem Pausenpfiff zieht Elias den Ball nach Eckstoß von Elia voll auf die Kiste der Buchonen, der Keeper kann allerdings zur Ecke klären.
Die zweite Hälfte beginnt zunächst vielversprechend: Nils verspringt allerdings in aussichtsreicher Position der Ball (48.). In der 57. Spielminute erlöst Steven dann mit einer sehenswerten Bogenlampe in den Winkel seine SGW zum 0:1. Als Tom sich an der Grundlinie gekonnt durchsetzt, findet er vor dem Tor keinen Anspielpartner (63.). Bis hierhin hatte Frieden kaum nennenswerte Chancen. Unser Keeper Nils hatte große Mühen, sich bei der nassen Kälte warm zu halten. Als in der 69. Spielminute von der linken Seite eine Flanke zugelassen wird, kann Nils den Ball nicht festhalten. Er fällt Fliedens Müller direkt vor die Füße und von dort zum 1:1 ins Tor. Nun kommt Flieden besser ins Spiel. Probleme erhält die SGW-Defensive, als Flieden in der 77. Spielminute den schnellen Jeremie Riedl bringt. Flieden bläst jedes Ding lang nach vorne und Riedl kann die Defensive überlaufen. So auch in der Nachspielzeit der Partie, als Schiedsrichter Jan Gutberlet nach Foul von Nick auf Freistoß an der Strafbaumgrenze entscheidet. Erneut ist es Jacob Müller, der den Ball hoch im langen Eck des SGW-Tores unterbringt.
Trainer Kay Mangold zeigte sich nach dem Spiel enttäuscht: „Es wurde nichts umgesetzt, was vorher besprochen wurde. Wir hätten noch eine Stunde spielen können und hätten keine weitere Bude gemacht.“ Seinem Torhüter Nils machte er für das 2:1 keinen Vorwurf. „Er ist das ganze Spiel kalt und soll sich nach 90 Minuten lang machen; das macht die Muskulatur nicht mit!“
Tore: 0:1 Steven Seiler (57.), 1:1, 2:1 Jacob Müller (70., 90.)
SGW: Nils Freudenberger – Johannes Ritter, Fabian Philipp, Luis Bauer, Steven Seiler, Henrik Schlüter, Elias Nölke, Niklas Weber, Elia Notka, Nick Wirth, Nils Eckhardt, Tom Pierce, Dominik Stark, Joshua Köhler,
-Alexander Wirth –