A-Junioren: Sieg nie in Gefahr!

01.06.18: SGW – JSG Schlitzerland 5:0 (4:0)

Obersuhl. Schlitzerland beginnt die Partie zu zehnt. Drei weitere Spieler kommen zu spät und müssen sich erst warm machen. In der 5. Min. ist Schlitzerland auch mit elf Spielern auf dem Feld. Unsere A-Junioren werden von sechs B-Junioren unterstützt; die Schlitzerländer hingegen von neun B-Junioren und einem C-Juniorenspieler.
Unsere SGW hat bereits in der ersten Spielminute ihre erste Möglichkeit, um in Führung zu gehen: Henrik Schlüter ist jedoch überrascht, dass ihm der Ball direkt vor dem Tor vor dem Fuß fällt. Nur zwei Minuten später schickt unser Mittelfeldmotor Niklas Weber seinen Mitspieler Nils Eckhardt über links auf die Reise. Im Strafraum nimmt er Maß und trifft nur den Pfosten. Als Alex Rest sich über rechts durchsetzt und in die Mitte auf den mitgelaufenen Nils passen will, knallt Schlitzeilands Innenverteidiger selbst das Ding in die eigenen Maschen (10.Min.). Zehn Minuten später schießt Elias Nölke einen Eckstoss auf den gerade zuvor eingewechselten Jakob Ritter, der mit seinem ersten Ballkontakt auf 3:0 erhöht. Als Patrice Mangold dann in der 24. Minute von der Strafraumgrenze ins lange Eck einschießt, ist das Spiel gelaufen (24.Min.). Erwähnenswert noch Nikkis Freistoß, der knapp am Lattenkreuz vorbei zischt.Die letzte Möglichkeit der ersten Hälfte erspielt sich Nils, der sich im Strafraum bei mehreren Gegnern durchsetzt, nach innen passt, aber leider keiner mitgelaufen war.
Zu Beginn der zweiten Hälfte motiviert sich der Gegner nochmals mit einem Spielerkreis selbst. Die zweite Halbzeit ist allerdings schnell erzählt: Wildeck hat noch einige gute Möglichkeiten durch Patrice Pfostenschuss (46.), Nick Wirth seinem Durchstoß in der Mitte (49.) und Alex seinem Torschuss nach tollem Pass von Nikki (59.). Lediglich Alex konnte für seine runterfahrende SGW nach einem energischen und zielbewussten Durchkommen auf den Endstand 5:0 erhöhen.Die letzte Chance für die SGW hat Nils mit einem Distanzschuss, den Schlitzerlands Torwart nicht festhalten kann und Kapitän Till Heinzerling etwas zu spät kommt (80:Min.). Erwähnenswert noch die Zeitstrafe für Schlitzerlands Attiqi, der nach kurz zuvor vom stets souveränen Schiedsrichter Sebastian Knoth erhaltenen gelben Karte, eine kleine Abkühlung vom Spielfeldrand benötigt.
Unterm Strich ein absolut verdienter Erfolg der Mannschaft vom Trainergespann Kay Mangold und Mirko Rimbach-

Tore: 1:0 Niklas Weber (6. Min.), 2:0 Eigentor (10. Min.), 3:0 Jakob Ritter (20. MIn.), 4:0 Patrice Mangold (24. Min.), 5:0 Alex Rest (55. Min.)

SGW: Luis Bauer – Dominik Stark, Henrik Schlüter, Till Heinzerling, Fabian Opitz, Patrice Mangold, Elias Nölke, Nick Wirth, Phillip Becker, Nils Eckhardt, Niklas Weber, Alexander Rest, Jakob Ritter, Nils Freudenberger, Joel Herzig.

– Alexander Wirth –