A-Junioren: Sieger beim Spitzenspiel in Rippberg!

06.10.18: JSG Rippberg – SGW  0:2 (0:0)

Eichenzell-Kerzell. Unsere A-Junioren gewinnen das Spitzenspiel bei der JSG Rippberg mit 2:0. Es war nicht das Spitzenspiel der A-Junioren-Gruppenliga, hier spielte die derzeit beste Heimmannschaft (JSG Rippberg) gegen die derzeit beste Auswärtsmannschaft (SGW) dieser Liga. Nicht nur das, hier spielten auch noch die beiden frisch gebackenen Kreispokalsieger aus Fulda und Hersfeld-Rotenburg gegeneinander. Heute ging es aber nur im Ligabetrieb…
Rippberg verbuchte bereits in der 3. Spielminute den ersten Eckstoß für sich. Für unseren heutigen Torhüter Nils, der aufgrund der derzeitigen Personalnot ausgeholfen hat, war der Eckstoß kein Problem. Luis, unser eigentlicher Stammkeeper, lief auf der linken Defensivposition auf. Um es vorweg zu nehmen: den kann man überall gebrauchen! Die erste Torchance verbuchte allerdings unsere SGW: Unser Kapitän Nils knallt das Leder aus der Drehung auf Rippbergs Kiste. Deren Torhüter Albin Bektesi kann zur Ecke klären. Nur sieben Minuten später knallt erneut Nils das Spielgerät gegen den Pfosten; Tom spielt ihn nach einer schöner Vorarbeit an. In der Folge erarbeitet sich das Team von Kay Mangold Feldvorteile, ohne sie jedoch in Tore umzumünzen. So dauert es bis zur 41. Spielminute, als Tom über die rechte Seite erneut auf Nils passt und unser Kapitän zu wenig Druck auf den Ball bekommt. Eine leichte Beute für Rippbergs Torhüter. Nur eine Minute später knickt Rippbergs Innenverteidiger Wess auf dem schlechten Platz um und muss das Spiel beenden. Von hier aus gute Besserung!
In der zweiten Hälfte erhöht die JSG Rippberg den Druck. Unsere Jungs laufen Gefahr, den Zugriff zu verlieren. In der 50. Spielminute muss unser Torhüter Nils sich nach dem Schuss von Rippbergs Schäfer lang machen. Dann die Wende: in der 59. Minute setzt sich erneut Tom energisch durch, passt von der Grundlinie auf Elia, der völlig überrascht das Ding nicht aus kurzer Distanz über die Linie drücken kann. Nur eine Minute später schießt unser Kapitän Nils das Leder aus knapp 30 Metern zur 0:1 Führung in die linke untere Torecke Rippbergs. Die Entspannung war zunächst merklich. Einen Freistoß durch Dennis nach Foul an Nils geht knapp am Lattenkreuz vorbei (68.). Rippberg setzt alles auf eine Karte und spielt Dreierkette. Der Druck ist spürbar, bringt aber auch Möglichkeiten für unsere Jungs. In der 82. Minute spielt Tom erneut auf Nils, der den Ball aufs Tor knallt. Rippbergs Torhüter kann den Ball nur abwehren und dies vor die Füße von Elia, der aus spitzem Winkel den Sack mit dem 0:2 zumacht. Das war es! Wildecks Abwehr hielt bis zum Schlusspfiff stand.
Respekt geht heute an beide Mannschaften, die in einem fairen Spiel mit offenem Visier um den Sieg gekämpft haben. Ein besonderes Lob an unsere Mannschaft, die eine geschlossene Leistung gezeigt hat und den Sieg mehr gewollt hat.
Tore: 0:1 Nils Eckhardt (60.), 0:2 Elia Notka (82.)
SGW: Nils Freudenberger – Luis Bauer, Fabian Philipp, Nick Wirth, Steven Seiler, Nils Eckhardt, Tom Pierce, Dennis Pierce, Dominik Stark, Niklas Weber, Henrik Schlüter, Elia Notka, Tom Ahrendt
– Alexander Wirth –