A-Junioren verdienter Kreispokalsieger! Rimbachs Sturmduo trifft!

03.10.2017: SGW – JFV Bad Hersfeld  2:0 (1:0)

Meckbach. Das Kreispokalfinale gegen den Gruppenligisten JFV Bad Hersfeld entschieden unsere A-Junioren mit 2:0 klar für sich. Viele Wildecker Zuschauer kamen, um die Mannschaft von Trainerduo Mirko Rimbach und Tobias Bebendorf anzufeuern. Insgesamt sahen 100 Zuschauer das Finale in Meckbach. Unsere A-Junioren wurden von sieben unserer B-Juniorenspielern unterstützt.

Der Anfang hatte es in sich: Nachdem SGW-Kapitän Till Heinzerling für seinen Libero Fabian Opitz klären konnte, kontert das Rimbach-Team, wird aber 20 Meter vor dem Tor regelwidrig gestoppt. Den fälligen Freistoß hämmert der Kapitän unserer B-Junioren, Nils Eckhardt, ans Hersfelder Lattenkreuz. Joel Herzig ist von dem Abpraller völlig überrascht und kann nicht verwerten. In der 5. Spielminute kann der JFV den Ball nicht aus ihrem Strafraum bringen. Luis Bauer, heute als Stürmer der A-Junioren und sonst als Torwart bei den B-Junioren eingesetzt, bringt von der Strafraumgrenze den Ball aus der Drehung über JFV-Torhüter Kevin Geppert zur 1:0 Führung ins lange Eck. 39 Spielminuten dauert es, bis der JFV seinen ersten Torschuss verzeichnen kann, der allerdings kläglich misslingt. Die SG-Abwehr um Libero Fabian Opitz und den Verteidigern Till Heinzerling und Fabian Philipp stehen während des gesamten Spiels hervorragend! Sie ließen SGW-Torwart Ramon Schulte einen entspannten Nachmittag verbringen. Aber auch die beiden 6er, Nick Wirth und Steven Seiler, ebenfalls von den B-Junioren ausgeliehen, machen ein überragendes Spiel, räumen vor der Abwehr souverän ab und leiten stets gefährliche Situationen ein. Erst im zweiten Bereich der 1. Halbzeit kann sich der JFV vom Druck der SGW etwas befreien. Erwähnenswerte Torchancen können allerdings nicht verzeichnet werden. Der JFV beschränkt sich während des gesamten Spiels aus einer Mischung von teilweise gefälliger Spielweise, aber auch von unsportlichen Kommentaren und robuster Härte.

Die SGW kam mit der gleichen Motivation wie in der 1. Hälfte aus der Kabine zurück aufs Spielfeld. Hersfeld fehlt am heutigen Tag offensichtlich das Potential, um auf den Ausgleich zu drängen. Anders die SGW: Sie suchte die Entscheidung. Als sich in der 64. Spielminute der JFV das Spielgerät in der eigenen Abwehr zuspielt, läuft Luis Bauer nach. JFV-Torwart Geppert versucht den Ball wegzuschlagen und trifft den in 25 Metern Entfernung stehenden Joel Herzig. Der kontrolliert das Spielgerät mustergültig und schießt zum 2:0 Endstand ins Tor.

Hersfelds Spielart und die Ausdrucksweise deren Spieler werden zunehmend aggressiver. Gerade auf die Ausdrucksweisen werden wir hier nicht näher eingehen. So ist es folgerichtig, dass der sehr gut leitende Schiedsrichter Patrick Bardt Hersfelds Philipp Lissner in der 72. Spielminute eine fünfminütige Zeitstrafe aufbrummt.

In der 75. Minute hat Luis Bauer in Überzahl nach schönem Zuspiel von Nils Eckhardt die Möglichkeit noch auf 3:0 erhöhen, scheitert aber am Hersfelder Torsteher. Nur eine Minute später passt Torschütze Joel Herzig auf Nils Eckhardt, der knapp verzieht.

Unterm Strich ein verdienter Sieg unserer A-Junioren, die von unseren B-Junioren vorbildlich unterstützt wurden und sich zu keiner Zeit von Hersfeld anstecken ließen. Tolle Jungs!

Tore: 1:0 Luis Bauer (5. Min.), 2:0 Joel Herzig (64. Min.)

SGW: Ramon Schulte – Fabian Philipp, Nick Wirth, Patrice Mangold, Till Heinzerling, Fabian Opitz, Nils Eckhardt, Joel Herzig, Loris Jung, Luis Bauer, Steven Seiler, Luca Hoppach, Dominik Stark, Henrik Schlüter.

– Alexander Wirth –