A-Junioren: Vorrübergehend Tabellenführung übernommen!

21.09.13:  SGW – JFV Fuldatal  4:1 (2:0)

RICHELSDORF. Die Wildecker A-Junioren feierten gegen den Jugendförderverein (JFV) Fuldatal-Ludwigsau einen deutlichen Sieg. Nach einer Viertelstunde gegenseitigem Abtasten übernahm die Heimelf das Kommando. Hendrik Flegel köpfte nach einer Musterflanke von Kevin Adler die Kugel ins lange untere Eck (22.). Eine äußerst gelungene Aktion. In der Folge verflachte die Partie und war von Fehlpässen gekennzeichnet. Als Tim Dorbandt sah, dass JFV-Keeper Patrik Wolff zu weit vor seinem Kasten stand, hielt er aus gut 50 Metern einfach mal drauf und prompt stand es 2.0 (35.). Nun kehrte bei der Heimelf vor allem im Abwehrverband mehr Sicherheit ein und man kontrollierte jetzt das Spiel. Kurz nach Wiederanpfiff fast eine Kopie des ersten Treffers. Kevon Adler bringt eine Ecke herein, „Henner“ ist mit dem Kopf zur Stelle und das 3:0 ist perfekt. Nun kam die Elf von den Betreuern Norbert Strauch und Simon Trautmann erst richtig in Fahrt. Man bot klasse Fußball. Ball wurde in den eigenen Reihen gehalten und blitzschnelle Konter inszeniert. Es war eine Freude unseren Jungens zuzuschauen. „Zwei Klassen besser wie das letzte mal“ schwärmte Simon Trautmann nach dem Spiel. Mit einer feinen Einzelleistung, indem er fünf Mann umkurvte, erzielte Denis Huseljic da 4:0. Das hohe Niveau hielt man auch, bis auf einen Patzer in der 77. Minute, als Romano Krotzky den Ehrentreffer erzielen konnte, bis zum Schlusspfiff. Aus einem insgesamt guten Team ragte an diesem Tag Hendrik Flegel heraus, der in Punkto Ballsicherheit und Laufbereitschaft einfach topp war.

Tore: 1:0 Hendrik Flegel (22.), 2:0 Tim Dorbandt (35.), 3:0 Hendrik Flegel (47.), 4:0 Denis Huseljic (70.), 4:1 Romano Krotzky.

SG Wildeck: Andre Veselcic – Andreas Lange, Tim Dorbandt, Bastian Roth, Björn Schöße, Kevin Adler, Hendrik Flegel, Denis Huseljic, Philip-Andreas Hiebel, Philipp Jäger, Philipp Hagemann, Tobias Meibner, Niklas Giersberg, Sebastian Hendl, Tim Schuhmann

Schiedsrichter: Heinz Knoth (ESV Hönebach)

                                                                       -Thomas Becker-