A-Junioren: Zu viele Chancen liegen gelassen!

21.08.13:       SGW – FSV Hohe Luft   1:3 (0:2)

BOSSERODE. Für die Wildecker A-Juniorenkicker war schon in der ersten Runde des Landratspokals Endstation. Gegen den Kreisligisten FSV Hohe Luft verlor man in Bosserode 1:3. Das Ergebnis spiegelt nicht ganz den Spielverlauf wieder. Mehrere sogenannte hundertprozentige Chancen wurden ausgelassen! Beispiele gefällig: Noch vor der Pause hätten, nein mussten, Marc Hoffman und Hendrik Flegel den Ausgleich erzielen. Beide steuerten alleine auf den FSV-Keeper zu, konnten aber die Möglichkeiten nicht verwerten. Zuvor kamen die Gäste zur zweifelhaften Führung. Ein Distanzschuss landete an der Latte, den Abpraller setzte Serhat Kaval  an die Unterkannte der Latte, von dort sprang der Ball auf die Linie – kein Tor. Doch der Unparteiische hatte es anders gesehen und gab den Treffer. Beim zweiten Gegentor wurde fast die gesamte Abwehr schwindelig gespielt. Mit der Pike setzte Marvin Gerharz die Kugel direkt ins Dreieck (33.). Zu diesem Zeitpunkt war man einfach nicht im Bilde. Auch im zweiten Spielabschnitt hatte die Heimelf noch ihre Möglichkeiten. Selbst nach dem 0:3 durch einen direkt verwandelten Freistoß von Juian Belosicky war noch alles drin (62.). Zum Freistoß bleibt anzumerken, dass das Foul von Philip Hiebel eigentlich unnötig war. Auf der Gegenseite vergab Philip gleich zweimal den längst fälligen Ehrentreffer. Zunächst setzte er einen Kopfball, völlig freistehend, neben den Kasten. Dann wurde er von Björn Schöße schön frei gespielt, doch dessen Eingabe sprang von Philips Knie anstatt ins Tor zurück ins Feld. Ein Abwehrfehler der Gäste ermöglichte dann Hendrik Flegel doch noch einen Treffer. Er nimmt einen Fehlpass von Mantas Bute auf und vollstreckte. Danach wurden die Gäste mit zunehmender Spielzeit unsicherer, aber bei den Gastgebern fehlte einfach die Treffsicherheit. Verständlich, dass die Betreuer Simon Trautmann und Norbert Strauch nicht gerade begeistert waren. Auch wenn der Gegner eine Klasse höher spielt, heute war einfach mehr drin!!!

 

SG Wildeck: Sebastian – Tim Dorbandt, Andreas Lange, Bastian Roth, Björn Schöße, Kevin Adler, Hendrik Flegel, Denis Hueljic, Marc Hoffmann, Philip Hiebel, Andre Veselcic, Philipp Jäger, Tobias Meibner, Philipp Hagemann.

 

Tore: 0:1 Serhat Kaval (24.), 0:2 Marvin Gerharz (33.), 0:3 Julian Belosicky (62.), 1:3 Hendrik Flegel (83.).

 

                                                           -Thomas Becker-