B-Junioren: Keine Tore im Spitzenspiel!

29.04.13  SG Wildeck-JFV Fuldatal-Ludwigsau  0 : 0

BOSSERODE. Die Meisterschaftsentscheidung ist vertagt. So nüchtern fällt das Fazit nach der Nullnummer im Spitzenspiel der B-Juniorenkreisklasse der bisher ungeschlagenen Teams aus. Einziger Vorteil für die Wildecker ist, dass man gegenüber dem Gegner schon zwei Siege mehr auf dem Konto hat. Die ausstehenden Begegnungen für den Jugendförderverein Fuldatal-Ludwigsau müssen erst gespielt und auch gewonnen werden. Sei es drum, Trainer Mirko Rimbach gab sich nach der Partie selbstbewusst: „Dann müssen wir eben das Rückspiel gewinnen“. Ganz so einfach wird es sicherlich nicht, denn auch die anderen noch ausstehenden Spiele müssen erfolgreich abgeschlossen werden. Zum Spiel selbst gibt es eigentlich wenig zu sagen. Im ersten Spielabschnitt neutralisierten sich beide Teams. Torraumszenen blieben Mangelware. Pech für Gästespieler Moritz Reinmöller, der sich nach einer knappen halben Stunde, nach einem Zweikampf, bei einem Sturz wohl einen Handbruch zugezogen hat. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Von dieser Stelle aus wünschen wir Moritz gute Besserung! In der zweiten Halbzeit gaben die Gastgeber mehr Gas. Alleine in der letzten Viertelstunde hätte man drei Treffer erzielen können. Doch kollektives Versagen vor dem Kasten von Tim August sorgte dafür, dass es beim torlosen Remis blieb. Ein Dank geht an Philipp Schaper, der nach seinem „Rückzug“ aushalf. Trainer, Betreuer und Mannschaft würden sich wünschen, wenn er auch in Zukunft wieder zur Verfügung stände.

SG Wildeck: Sebastian Hendl – Jannis Schmidt-Wecken, Andre Veselcic, Philipp Schaper, Thomas Leimbach, Tim Dorbrandt, Jonas Barzov, Kevin Adler, Moritz Römhild, Yannik Rimbach, Philip-Andreas Hiebel, Julius Kratzenberg, Bastian Roth, Niklas Giersberg.

Schiedsrichter: Uwe Nöding (Solz).

 

                                               -Thomas Becker-