C-Junioren: Großer Kampfgeist in Niederaula!

27.04.2013          JFV Aulatal – SG Wildeck 3:0 (1:0)

Niederaula. Gegen den Gruppenligaprimus JFV Aulatal konnten unsere C-Junioren trotz einer 3:0 Niederlage mit erhobenem Haupt vom Platz gehen. Dem Betreuerteam Triebstein/Wirth war klar, wer gegen so eine starke Mannschaft mitspielen will, geht sang- und klanglos unter. Daher wurde die Abwehr entsprechend verstärkt. Aulatal hatte in der ersten Hälfte Probleme, durch die vielbeinige Abwehr durchzukommen. Durch einen cleveren „Abheber“ im Strafraum, kam Aulatal durch einen Strafstoss zum nicht unverdienten 1:0 Halbzeitstand (16. Minute). Aulatals Torwart hingegen verbrachte einen äußerst ruhigen Nachmittag. Sein Pendant im Wildecker Tor, Dominik Werner, verdiente sich hingegen Höchstnoten.

Gleich nach Wiederanpfiff drückte Aulatal auf die Vorentscheidung. Mit sehenswerten Kombinationen erreichten sie in der 40. Minute das 2:0. Dennoch ließen unsere Jungs die Köpfe nicht hängen und kämpften weiter wie die Löwen. In der 60. Minute dann mit einem sehenswerten Fernschuss das 3:0 für den JFV. Dominik krönte seine heutige Leistung mit dem Parieren eines weiteren Strafstosses in der 68. Minute.

Dominik muss hier einfach öfters genannt werden, weil er ständig im Mittelpunkt stand. Aber alle anderen Spieler haben beim Gruppenligaprimus eine tolle kämpferische Leistung gezeigt und konnten trotz 3:0 Niederlage erhobenen Hauptes den Platz verlassen.

Noch zu erwähnen sei die hervorragende Schiedsrichterleistung, die allseits gelobt wurde.

SG Wildeck: Dominik Werner, Dominik Rupp, Jonas Auth, Thomas Hermann, Marvin Opitz, Niklas Wilhelm, Alexander Noll, Marvin Strube, Tom Köhler, Parmpreet Singh, Tim Becker, Till Heinzerling, Janik Wittich, Christian Leimbach, Jan-Luca Triebstein