C-Junioren: Punktgewinn in der Nachspielzeit

09.04.16: SG Wildeck – FV Flieden 2:2 (1:1)

RICHELSDORF. Mit seinem Freistoßtreffer zum 2:2 Endstand in der Nachspielzeit rettete Nils Eckhardt den Wildecker C-Junioren gegen den FV Flieden zumindest einen Punkt. Damit verpassten die Gastgeber die Möglichkeit, mit einem eigentlich fest eingeplanten Dreier, dem Tabellenführer JFV Fulda, näher auf die Pelle zu rücken. Die SGW hatte zwar von Beginn an die Spielhoheit, agierte aber zu zerfahren. Zudem ging man mit seinen Möglichkeiten zu fahrlässig um. So hätte Elia Notka nach einer Viertelstunde lieber selbst den Abschluss suchen müssen, anstatt die Kugel in die Mitte zu passen, wo er keinen Abnehmer fand. Auch Nils Eckhardt schaffte es nicht, aus kurzer Distanz den Ball über den Keeper zu heben (24.). Anders dagegen der Gast aus Flieden. Zwei Treffer aus drei gefährlichen Vorstößen unterstreichen die Effektivität der Junioren aus dem Königreich. Ein kollektiver Tiefschlaft der Wildecker Hintermannschaft bescherte dem Gast die Führung. Heinrich von Gruben war mit einem Heber über den machtlosen Keeper Luis Bauer erfolgreich. Zwar hatte Elia Notka nur zwei Minuten später, er war nach einem langen Ball aus der eigenen Hälfte seinen beiden Gegenspielern enteilt, mit dem Ausgleich die passende Antwort parat, doch zeigte der Treffer keine Wirkung auf den weitere Spielkultur der Wildecker. Im Gegenteil, vieles blieb Stückwerk. Spätestens nach Steven Mächtels Großchance, der völlig freistehend über das Tor köpfte (47.), hätte die SG gewarnt sein müssen. Vorausgegangen war ein Freistoß aus dem rechten Halbfeld, wobei die Zuordnung im Wildecker Strafraum zu wünschen übrig ließ. Einen erneuten Abwehrfehler bestrafte Daniel Flauger, ehe Nils Eckhardt die Schlussoffensive mit dem Ausgleich -einem Freistoßtor aus ca. 30 m in den Winkel!- belohnte.

Tore: 0:1 Heinrich von Gruben (28.), 1:1 Elia Notka (30.), 1:2 Daniel Flauger (67.), 2:2 Nils Eckhardt (70.+3).

SGW: Luis Bauer – Philipp Becker, Max Wilhelm, Elia Notka, Anton Braun, Sebastian Pfannkuch, Nick Wirth, Jannik Mangold, Nils Eckhardt, Dominik Stark. Eingewechselt: Jonas Jürjens, Philipp Brandau.

-Thomas Becker-