C-Junioren verlieren das Spitzenspiel beim Verfolger in Nüsttal

16.04.16: JSG Nüsttal – SG Wildeck  5:3 (0:1)

Nüsttal. Unsere C-Junioren verloren das Spitzenspiel beim Tabellendritten mit 5:3 und vergaben somit die Chance, näher an den Tabellenführer JFV Fulda zu kommen.

Aufgrund starker Regenfälle fand am Morgen vor dem Spiel fand kurzfristig ein Platzwechsel statt. Man spielte auf einem verkürzten Kunstrasenplatz in Hofaschebach. Aufgrund dieser Verhältnisse rückten beide Offensiv- und Defensivbereiche näher zusammen. Die Zeit der Ballkontrolle verkürzte sich folglich. Nüsttal kam hiermit weitaus besser zurecht. Dennoch kamen unsere C-Junioren in der ersten Hälfte zu den besseren Chancen: So knallte Nils Eckhardt das Spielgerät nach wenigen Minuten aus spitzem Winkel an den Pfosten. Selbst einer seiner weiten Abschläge unseres Torwartes Luis Bauer landete auf der Torlatte seines Konterfeis. In der 31. Minute nahm dann unser Kapitän Max Wilhelm Maß unter schloss aus ca. 20 m zur 1:0 Halbzeitführung ab.

In der zweiten Hälfte das gleiche Bild: Auch die Führung gab uns nicht die notwendige Sicherheit. Nüsttal kombinierte besser, wir standen zu weit von unseren Gegenspielern weg und ließen sie gewähren. So gaben wir dann innerhalb von zehn Minuten das Spiel aus der Hand (1:1 40. Min., 2:1 50. Min.). Erst, als Nüsttal dann innerhalb von 7 Minuten von 2:1 auf 5:1 erhöhte, ließ ihr vorbildlich ausgeübter Druck nach. Max konnte in der 67. und 71. Spielminute mit seinen Distanzschüssen lediglich Ergebniskosmetik betreiben. Der Sieg für die JSG Nüsttal geht absolut in Ordnung.

Um dem Tabellenführer JFV Fulda beim Gipfeltreffen am 23.04. in Richelsdorf Paroli bieten zu können, müssen wir alle eine Schippe drauflegen müssen. Anpfiff ist um 14.45 Uhr. Zunächst spielen unsere C-Junioren aber noch am Donnerstag bei der JSG West Ring.

SGW: Luis Bauer – Nick Wirth, Philipp Becker, Jannik Mangold, Celina Rudolph, Jonas Jürjens, Dominik Stark, Max Wilhelm, Henrik Schlüter, Anton Braun, Nils Eckhardt, Sebastian Pfannkuch, Elia Notka.

– Alexander Wirth –