C-Junioren zeigen tolle Leistung bei den Regionalmeisterschaften

Ein Sieg reichte allerdings nicht für das Halbfinale.

Hünfeld. Unsere C-Junioren verpassten den Einzug ins Halbfinale bei den Regionalmeisterschaften in Hünfeld, zeigten aber trotzdem eine gute Leistung. Gleich im ersten Spiel gegen Horas Fulda zeigte unsere Mannschaft warum man sich für Hünfeld qualifiziert hat: Trotz 0:2 Rückstand glich Niklas Wilhelm mit zwei Treffern zum 2:2 aus. Danach hatte man sogar noch Chancen das Spiel zu gewinnen. Auch unser Torwart Dominik Werner hielt uns mit tollen Reflexen im Spiel. Doch leider verlor man die Partie durch einen höchst umstrittenen Strafstoß in der letzten Minute.

In der zweiten Partie gegen die JSG Hutten/ Rückers kam man zu einem ungefährdeten 2:0 Sieg. Beide Treffer erzielte Janik Wittich, der erneut stark aufspielte. Der Sieg wurde allerdings teuer mit einer Verletzung unseres Kapitäns Niklas Wilhelm bezahlt. Er verletzte sich gleich am Anfang der Partie und musste ausgewechselt werden.

Im letzten Spiel gegen den Hünfelder SV musste nun ein Sieg her, um ins Halbfinale einzuziehen. Niklas biss trotz Schmerzen auf die Zähne und hielt das ganze Spiel durch. Dafür ein dickes Kompliment, nicht nur von unseren beiden Betreuern Harald Triebstein und Tim Bornschier. Da aber auch mit Marvin Opitz und Hannes Lorenz noch zwei Spieler nicht fit waren, hatte man gegen Hünfeld keine Chance, auch weil wegen mangelnder Alternativen die Kräfte schwanden. Durch zwei Konter lag man schnell mit 0:2 hinten. Damit war die Moral unserer Mannschaft gebrochen und Hünfeld schraubte das Ergebnis auf 5:0 in die Höhe. Der Sieg fiel aber dann doch zu hoch aus.

Trotz der Klatsche im letzten Spiel gab es viel Lob von anderen Betreuern für den technisch guten Hallenfußball unserer Mannschaft.

 

Es spielten:

Dominik Rupp, Marvin Opitz, Niklas Wilhelm, Tom Köhler, Janik Wittich, Tim Becker, Parmpreet Singh, Hannes Lorenz

 

– Harald Triebstein –