C2 geht mit Auswärtssieg in die Winterpause!

JSG
Bebra/Gilfershausen/Asmushausen – SG Wildeck II 
1:5 (1:2)

Thomas
Leimbach locht dreimal ein!

 


GILFERSHAUSEN. Mit dem zweiten Saisonsieg
verabschiedete sich die zweite Vertretung der Wildecker C-Junioren in der
Kreisklasse Hersfeld-Rotenburg in die Winterpause. Bei der FSG
Bebra/Gilfershausen/Asmushausen gewann man, wenn auch etwas zu hoch, mit 5:1.
Wie auf der Homepage der Gastgeber zu lesen war, haderten sie allerdings mit
den Entscheidungen des Schiedsrichters. Das sollte aber die Leistung unserer
Mannschaft in keinster Weise schmälern. Der Sieg war verdient! Diesmal konnte
man eine schlagkräftige Truppe stellen und Maxi Jäger und Thomas Leimbach war
im Offensivbereich die passende Antwort auf die körperlich überlegenen
Gastgeber. Nach zehn Minuten wurde Niklas Wilhelm unsanft im Strafraum von den
Beinen geholt und Thomas Leimbach ließ sich die Chance vom Elfmeterpunkt nicht
nehmen und erzielte die Führung. Nach einer feinen Kombination zwischen Yannik
Rimbach und Thomas Leimbach erhöhte Maxi Jäger auf 2:0 (20.). Es sollte nicht
verschwiegen werden, dass der Gegner im ersten Spielabschnitt durchaus
gleichwertig war und unsere Abwehr des Öfteren in Verlegenheit brachte. Vor dem
Anschlusstreffer durch Benjamin Granzow, wurde ihnen ein vermeintlicher
Strafstoß nach einer Attacke gegen den Torschützen verwehrt. In der zweiten
Halbzeit hatte Wildecks Betreuer Harald Triebstein einige Umstellungen
vorgenommen, was sich gleich auszahlen sollte. Innerhalb von drei Minuten, die
JSG befand sich wohl in Gedanken noch in der Kabine, stellte der dreifache
Torschütze Thomas Leimbach die Weichen auf Sieg. Beim 3:1 leistete Niklas
Wilhelm die Vorarbeit. Den Schlusspunkt setzte der Vorbereiter zum dritten
Treffer selbst, indem er nach einem Eckball von Maxi Jäger das Spielgerät per
Kopf in die Machen wuchtete.

 

Tore: 0:1
Thomas Leimbach (10., FE), 0:2 Maxi Jäger (20.), 1:2 Benjamin Granzow (32.),
1:3, 1:4 T. Leimbach, 1:5 Niklas Wilhelm (52.)

 

 

SG Wildeck: Sebastian Hendl – Alex Noll, Jan
Trieschmann, Jan-Luca Triebstein, Niklas Wilhelm, Thomas Hermann, Parmpreet
Singh, Yannik Rimbach, Tom Köhler, Thomas Leimbach, Maxi Jäger, Marc Dorbrandt.