D-Junioren-GL-Quali: Erneut klarer Sieg – GL wir kommen!

Di., 20.08.2013   SGW – JSG Hohe Luft/Solztal   8:0  (4:0)

RICHELSDORF. In der diesjährigen Qualifikationsrunde zur Gruppenliga sind die Wildecker D-Junioren weiter auf Erfolgskurs. Erneut blieb man ohne Gegentor und schenkte dem Gegner JSG Hohe Luft/Solztal I gleich acht Treffer ein. Mit diesem Sieg ist dem Team von Alexander Wirth und Manuela Rudolph die „Spielberechtigung“ in der Gruppenliga nicht mehr zu nehmen. Die bisherige Bilanz von zwei Siegen und 18:0 Toren kann sich wahrlich sehen lassen.

Zum Spiel: Die Heimelf begann konzentriert und war darauf aus, schnell für klare Verhältnisse zu sorgen. Wie schon im ersten Spiel sorgte Tom Lindemann nach nicht einmal einer Viertelstunde mit seinen zwei Treffern für einen beruhigenden Vorsprung. Simon Blankenbach und Dennis Pierce verpassten den gegnerischen Kasten nur knapp, Celina Rudolph fand bei ihren Schüssen in Keeper Philipp Honstein ihren Meister (22.). Ein Freistoß, fast von der Mittelinie, war Ausgangspunkt des dritten Treffers. Nick Wirth ist es, der es versucht, doch der groß gewachsene Keeper Honstein kann per Faustabwehr die Kugel über die Querstande lenken. Die anschließende Ecke von Tom Lindemann verwertet Tom Pierce per Kopf (24.). Zwei Minuten später klingelt es erneut mit Kasten der Gäste. Zunächst landet Nick Wirths Kopfball in der gegnerischen Abwehr und von da ins Aus. Die zweite Ecke von Simon Blankenbach kommt erneut maßgerecht und diesmal vollstreckt Kapitän Max Wilhelm mit einem blitzsauberen Kopfball zum 4:0. Fast mit dem Halbzeitpfiff von Schiedsrichter Michael Adam (Raßdorf), noch ein weiterer Treffer. Dennis Pierce setzt mit einem Heber über den gegnerischen Abwehrspieler Tom Lindemann mustergültig in Szene,  diese zieht direkt ab, doch der Ball streicht knapp über die Latte. Nach dem Wechsel setzt die SGW ihren Sturmlauf fort. Treffer Nummer fünf war in der Entstehung wirklich sehenswert. Max Wilhelm erkämpft sich in der eigenen Hälfte den Ball, passt auf Keeper Luis Bauer zurück, der schlägt das Spielgerät weit in die gegnerische Hälfte und Tom Pierce vollendet mit einem Heber über den herausstürmenden Torsteher der Gäste zum 5:0 (39.). Mit einem Doppelschlag innerhalb von sechzig Sekunden gelingt Tom dann ein lupenreiner Hattrick (53.). In der Folge hätten Simon Blankenbach, Tom Lindemann und Tom Pierce das Ergebnis durchaus in Höhe treiben können. Entweder zielte man zu genau oder Torsteher Philipp Honstein, der zum besten Spieler seines Teams avancierte, vereitelte mit Hand, Fuß oder Körper die guten Möglichkeiten. Das „Sahnehäubchen“ des unterhaltsamen Abends lieferte dann Mannschaftsführer Max Wilhelm den Zuschauern und Spielern. Mit einem fulminanten Schuss direkt ins Dreieck stellte er den Endstand her. Nicht nur für diesen herrlichen Treffer, sondern auch nach dem Schlusspfiff gab es verdienten Beifall für die erfolgreichen Nachwuchskicker der SG Wildeck. Aber auch die Gäste wollen wir nicht vergessen. Sie spielten von Beginn an mit, waren stets bemüht ein Tor zu erzielen und forderten die Wildecker manchmal mehr als ihnen lieb war. Freiräume wie im ersten Spiel, gab es nur wenige. Durch die offensive Spielweise der Gastelf war es möglich, dass die Heimelf so viele Treffer erzielen konnte. Bereits am Donnerstag, 22. August 2013, geht es in Baumbach gegen die JSG Alheim weiter. Anpfiff ist um 18.30 Uhr. Zum Showdown gegen den ebenfalls noch ungeschlagenen Jugendförderverein Aulatal kommt es dann am Samstag, 24. August 2013, um 11 Uhr in Richelsdorf.

SG Wildeck: Luis Bauer – Tom Pierce, Nils Eckhardt, Max Wilhelm, Dennis Pierce, Simon Blankenbach, Tom Lindemann, Nick Wirth, Celina Rudolph, Philipp Becker, Tobias Schwitalla.

JSG Hohe Luft/Solztal I: Philipp Honstein – Alexander Schaubert, Meikel Mettbach, Konstantin Rzittky, Jonas Schäfer, Mauel Nikolocski, Nils Wolf, Christian Crisan, Dennis Gretschmann, Felix Hildebrand, Nakje Milushev, Ilja Drath, Yannik Gress.

Tore: 1:0, 2:0 Tom Lindemann (6., 13.), 3:0 Tom Pierce (26.), 4:0 Max Wilhelm (28.), 5:0, 6:0, 7:0 Tom Pierce (39., 53.. 53.), 8:0 Max Wilhelm (60.)

Schiedsrichter: Michael Adam (SuFF Raßdorf)

                                                           -Thomas Becker-