D-Junioren-Gruppenliga: Nach 5:0 Führung wird es beim 5:4 Sieg in Hutten noch einmal eng.




JSG
Hutten/Rückers : SGW 4:5 (1:5). Yannik Rimbach und Janik Wittich treffen
doppelt.





HUTTEN. Nach
einem furiosen Auftakt beim Auswärtsspiel in Hutten gegen die JSG
Hutten/Rückers mussten die Wildecker D-Junioren am Ende noch um den verdienten
Lohn, sprich drei Punkte, bangen. Bereits nach sieben Minuten führte man 4:0
(!). Gerade mal 35 Sekunden waren gespielt, da schloss Tom Köhler auf Pass von
Janik Wittich zum 1:0 ab. Weiter ging es im Zweiminutentakt. Der Torschütze,
Niklas Wilhelm und Janik Wittich, der zwei Gegenspieler umkurvt, waren
Vorbereiter des zweiten Treffers durch Yannik Rimbach (3.). Wiederum der
Torschütze war Initiator des 3:0, das auf das Konto von Janik Wittich ging. Mit
einem Flachschuss ins lange Eck legte Janik 120 Sekunden später nach. Trotz des
schnellen Rückstandes steckten die Gastgeber nicht auf und konnten in der
Folgezeit das Spiel ausgeglichen gestalten. Die klaren Möglichkeiten lagen aber
weiter bei den Wildecker. Nach einem Sololauf von Thomas Leimbach und
anschließendem herrlichen Doppelpassspiel mit Janik Wittich, legt dieser für
Yannik Rimbach mustergültig auf, doch verfehlt er das Ziel nur knapp. Bei der
nächsten Aktion ist er erfolgreicher. Auf Zuspiel von Tom Köhler erhöht Rimbach
auf 5:0. Wer nun dachte, die Partie sei gelaufen, sah sich in der Folgezeit
getäuscht. Noch vor der Pause erzielt Aron Winter das 1:5 und kurz nach
Wiederanpfiff lässt er den zweiten Treffer folgen. „Die Einstellung und
Disziplin haben nach der hohen Halbzeitführung nicht mehr gestimmt“, so ein
etwas „verärgerter“ Trainer Mirko Rimbach. Die Treffer Nummer drei und vier
unterstreichen dies. Doch spätestens nach dem vierten Treffer besannen sich die
Wildecker wieder, ließen nichts mehr anbrennen und gewannen letztendlich
verdient.

 

Tore:  0:1 Tom Köhler (1.), 0:2
Yannik Rimbach (3.), 0:3, 0:4 Janik Wittich (5., 7.), 0:5 Yannik Rimbach (20.),
1:5, 2:5 Aron Winter (25., 33.), 3:5 Benedikt Kress (37.), 4:5 Peter Koleb
(47.).

 

SG Wildeck: Sebastian Hendl, Marvin Opitz, Hannes Lorenz, Jannis
Schmidt-Wecken, Thomas Leimbach, Vincent Ries, Niklas Wilhelm, Jonas Auth, Tom
Köhler, Yannik Rimbach, Janik Wittich, Lukas Torreiter, Dominik Rupp, Jan Luca
Triebstein, Julian Hacke.