D-Junioren Gruppenligaqualifikation: 9:0 gegen JSG Rotenburg/Lispenhausen/Braach!

Sonntag, 19. August 2012

SG Wildeck – JSG Rotenburg/Lispenhausen/Braach 9:0 (4:0)

RICHELSDORF. Eine einseitige Partie, wie das Ergebnis schon aussagt. Der Gegner, bereits im ersten Spiel mit 0:12 beim ESV Weiterode unterlegen, war bei der enormen Hitze ohne Auswechselspieler angereist. In der zweiten Halbzeit legte man daher noch einmal zusätzlich eine fünfminütige Trinkpause ein. Die Platzherren waren von Beginn an drückend überlegen. Allerdings macht man sich das Leben selber schwer. Immer wieder versuchte man durch die Mitte zum Torerfolg zu kommen. Da war einfach zu viel „Betrieb“. Wären Tom Pierce (links) und Fabian Opitz auf den Außen-bahnen ge-blieben, hätte der Erfolg durchaus höher ausfallen können. So hat man nun gegenüber dem ESV Weiterode das schlechtere Torverhältnis und muss im entscheidenden Spiel am Mittwoch, 22. August 2012, 17 Uhr, in Weiterode gewinnen. Sollten wir von Verletzungen und Ausfällen verschont bleiben, ist ein Erfolg durchaus möglich. Mit einem ersten Warnschuss von Tom Pierce nach sieben Minuten –den Nachschuss setzte Patrice Mangold ans Außennetz- begann die Partie. Fünf Minuten später macht Nick Wirth nach einem Eckball von Max Wilhelm kurzen Prozess und drischt, nachdem Tom und Patrice die Kugel verpasst hatten, den Ball zur Führung in die Maschen. Damit war der Bann gebrochen. Nach einer Viertelstunde angelt sich Patrice Mangold bei einem Abstoß den Ball und zwingt Torsteher Jannis Bämpfer zu einer Glanzparade. Eine Minute später trifft Tom Pierce nach einer Ecke von Max Wilhelm im zweiten Anlauf zum 2:0. In der 17. Minute der erste Vorstoß der Gäste. Nick Wirth, Elias Nölke und Nils Freudenberger klären mit vereinten Kräften gegen Luca Fischer. Vor dem 3:0 durch Felix Weyh, der gleich bei seiner ersten Ballberührung erfolgreich war, hatte Patrice Mangold mit einem Lattenkracher Pech (19.). Beim 4:0 stand Tom Pierce goldrichtig, als er einen abgewehrten Ball von Nick Wirth eiskalt versenkte. Kurz vor der Pause agierte die SG-Abwehr etwas zu fahrlässig und hätte fast durch Robert Grupp den Ehrentreffer kassiert. Elias Nölke konnte mit letztem Einsatz den Ball, der auf das leere Tor zustrebte, noch wegschlagen. In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Einbahnstraßenfußball mit Möglichkeiten im Minutentakt für die Wildecker. Insbesondere Max Wilhelm der wieder unermüdlich im Mittelfeld rackerte, hatte mit seinen Distanzschüssen Pech. Treffer Nummer fünf und sechs gingen auf das Konto von Patrice Mangold. Glück dann für die Gäste, das Tom Pierce und Celina Rudolph innerhalb von 60 Sekunden an der Latte scheitern (49.). Mit hervorragenden Reflexen verhindert der Gästekeeper gegen Tom und Nick zunächst weitere Gegentore (50., 51.). Nick, der einen Abpraller von Max Wilhelm verwertet, und Fabian Opitz erhöhen dann doch auf 8:0 (53., 54.). Der Schlusspunkt dann eine Minute vor dem Ende. Nick fängt einen Abschlag ab, schießt, der Torwart lässt prallen, Fabian ist zur Stelle, scheitert am Keeper, die Kugel kommt erneut zu Nick und der stellt mit einem Flachschuss den Endstand her. Damit war ein weiterer Teilerfolg zum Weg in die Gruppenliga unter Dach und Fach.

 SG Wildeck: Nils Freudenberg, 2. TW Philipp Brandau – Jannik Mangold, Tom Pierce, Dennis Pierce, Max Wilhelm, Fabian Opitz, Patrice Mangold, Elias Nölke, Felix Weyh, Nick Wirth, Celina Rudolph, Philipp Becker.

 JSG Rotenburg/Braach/Lispenhausen: Jannis Bämpfer – Erik Weitzel, Niklas Claus, Janno Abhau, Robin Mehler, Stefan Fischer, Marvin Jahns, Luca Fischer, Robert Grupp.

 Tore: 1:0 Nick Wirth (12.), 2:0 Tom Pierce (16.), 3:0 Felix Weyh (20.), 4:0 Tom Pierce (25.), 5:0, 6:0 Patrice Mangold (35., 42.), 7:0 Nick Wirth (53.), 8:0 Fabian Opitz (54.), 9:0 Nick Wirth (59.).

Schiedsrichter: Clemens Philipp (TSV Friedewald)

-Thomas Becker-