D-Junioren mit 2. Sieg im 2. Spiel

SG Wildeck – SG Bad Soden  4:1 (3:1)  

 

BOSSERODE.  Der erste Heimauftritt der D-Junioren Gruppenligaspieler der SG Wildeck ist gelungen. 4:1 besiegten die Wildecker die SG Bad Soden am Sonntagvormittag in Bosserode.

Mit diesem Erfolg setzte sich die SGW vorläufig an die Tabellenspitze. Die Gastgeber erwischten vor gut 100 (!) Zuschauern einen Auftakt nach Maß. Janik Wittich startete nach zwei Minuten einen Sololauf über das halbe Feld und spitzelte den Ball am Torwart vorbei zur Führung. Sieben Minuten später verlädt der Torschütze seinen Gegenspieler gleich mehrfach, passt auf Yannik Rimbach und der vollendet zum 2:0. Zuvor fand Tom Köhler nach einer Ecke im Sodener Torsteher Maurice Nix seinen Meister (6.). Die SG Bad Soden kommt beim ersten gefährlichen Gegenstoß auch gleich durch Philip Jobst zum Anschlusstreffer (13.). Als Philipp Schaper von Rimbach mustergültig bedient wird und dieser zum 3:1 trifft, war dies schon so gut wie eine Vorentscheidung. Die Gäste erhöhten nun den Druck, doch die Wildecker Abwehr hielt Stand. Sebastian Hendl im Wildecker Kasten konnte sich mehrfach auszeichnen. Mit einer wahren Glanzparade hält er nach 26 Minuten die Wildecker Führung fest. Auffallend in einem durchweg guten Wildecker Team die beiden Spitzen Janik Wittich und Yannik Rimbach. Durch mehrfachen Wechsel in der Bewachung versucht der Gegner die beiden brandgefährlichen Stürmer in den Griff zu bekommen. Allerdings ohne großen zwingenden Erfolg. Bei einem Foul an Yannik Rimbach im Strafraum blieb der fällige Pfiff aus (43.). Neun Minuten vor dem Ende war dann der Kleinste der Wildecker der Größte. Nach einem Freistoß von Thomas Leimbach kann Janik Wittich per Kopf den Endstand erzielen. Die Gäste schwächten sich in der Folgezeit zusätzlich noch mit zwei Zeitstrafen. Maximilian Jäger hatte gar noch das 5:1 auf dem Fuß, doch sein Schuss wird noch von der Linie gekratzt (57.).
 

Tore:  1:0 Wittich (2.), 2:0 Rimbach  (9.), 2:1 Jobst (13.), 3:1 Schaper ( 19.), 4:1 Wittich (51.).

 

Wildeck: Sebastian Hendl, Philipp Schaper, Hannes Lorenz, Niklas Wilhelm, Thomas Leimbach, Lukas Torreiter, Tom Köhler, Jonas Barzov, Vincent Ries, Yannik Rimbach, Janik Wittich, Julian Hacke, Jannis Schmidt-Wecken, Maximilian Jäger, Jan-Luca Triebstein.

 

Schiedsrichter: Niklas Schade (ESV Weiterode)

 

Zuschauer: 100