D-Junioren: Nach dem 3:1 gegen den Gruppenligisten JFV Aulatal im Halbfinale!

Mi., 17.04.13:     SG Wildeck – JFV Aulatal 3:1 (3:0)

RICHELSDORF. Um es vorweg zu nehmen: An diesem Mittwochabend hatte man niemals den Eindruck (ohne zu übertreiben), dass unser Team gegen den klassenhöheren Gast verlieren würde. Von Beginn an setzte man den Gegner unter Druck und erarbeitete sich im Minutentakt Einschussmöglichkeiten. Einziges Manko: Die mangelnde Chancenverwertung. So großzügig wie unser Team mit den Möglichkeiten umging, musste man schon Angst haben, dass sich dies am Ende nicht rächen sollte. Dem war aber nicht so. Bis auf zehn Minuten im zweiten Spielabschnitt, wo man die „Zügel etwas schleifen ließ“ und Aulatal prompt zum Ehrentreffer kam, war das Mangold-Team stets Herr der Lage. Es bleibt zu hoffen, dass die Mannschaft diese Form nicht nur bei den kommenden Pokalaufgaben, sondern auch in der am Wochenende beginnenden Kreisligasaison bestätigen kann.

Die Spielchronologie in Kurzfassung:

2. Minute: Gleich der erste Angriff sitzt. Max Wilhelm angelt sich im Mittelkreis die Kugel, kluger Pass auf Tom Pierce, der läuft allen Abwehrspielern davon und vollendet zur Führung.

6. Minute: Celina Rudolph verschätzt sich bei einem hohen Ball. Leonard Piranty taucht alleine vor Nils Freudenberger auf und schießt ihn zum Glück nur an.

8. Minute: Nach einer Eingabe von Max Wilhelm kann sich Fabian Opitz eigentlich die Ecke aussuchen, doch zu überhastet schießt er neben das Tor.

10. Minute: Innerhalb von Sekunden hat erneut Fabian Opitz zwei dicke Einschuss Möglichkeiten.

14. Minute: Tom Pierce erkämpft sich den Ball, zieht auf der linken Seite los, schafft es aber nicht im Kampf Eins gegen Eins Keeper Jonas Rös zu überwinden.

16. Minute: Diesmal ist es Patrice Mangold, der den Torhüter anschießt.

23. Minute: Endlich – erst im zweiten Versuch gelingt Fabian das 2:0. Auch er schoss zunächst Rös an, den Abpraller schiebt er unten rechts in die Maschen.

26. Minute: Ein Distanzschuss von Leonard Piranty stellte für Nils Freudenberger kein Problem dar.

29. Minute: Erneut über die linke Seite kam man zum Erfolg. Max Wilhelm beweist im Mittelfeld Übersicht, schickt Tom Pierce gekonnt auf die Reise. Die Abwehrspieler der Aulataler sehen nur noch die Hacken des wieselflinken Stürmers und der vollendet zum 3:0 Pausenstand.

37. Minute: Celina Rudolph spielt Fabian Opitz auf der rechten Seite schön frei, anstatt zu vollenden passt er völlig unverständlich in die Mitte – wieder war eine gute Möglichkeit dahin.

38. Minute: Fabian Opitz bleibt Zweikampfsieger gegen Nils Tappert, doch zielt er diesmal zu genau. Die Kugel streicht um Zentimeter am rechten Pfosten vorbei.

41. Minute: Fabian Opitz legt für Philipp Becker auf, doch dessen Schuss landet über dem Tor.

45. Minute: In der bereits erwähnten zehnminütigen Verschnaufpause kommt die SG zu einem „Konter“. Der Ball wird aus der Abwehr geschlagen, Philipp Becker schickt Fabian Opitz auf die Reise, anstatt den Sack endgültig zuzumachen, schießt er das Leder übers Tor. Sekunden später steht bei seinem Schussversuch der Aulataler Torhüter im Weg.

52. Minute: Der Ehrentreffer der Gäste. Robert Heiland zieht auf links los, wird nicht angegriffen und vollendet mit einem Flachschuss ins lange Eck zum 1:3. Dies war es dann aber auch schon von den Gästen gewesen.

59. Minute: Die letzte Möglichkeit, wie sollte es auch anders sein, gehört der Heimelf. Tom Pierce zieht von der Strafraumgrenze ab, Keeper Rös kann im Nachfassen klären.

SG Wildeck: Nils Freudenberger / Philipp Brandau (o.E.) – Yannik Mangold, Tom Pierce, Elias Nölke, Max Wilhelm, Patrice Mangold, Dennis Pierce, Fabian Opitz, Tim Schubert, Nick Wirth, Celina Rudolph, Philipp Becker.

JFV Aulatal: Jonas Rös – Felix Scheuer, Robert Heiland, Nils Tappert, Moritz Schmidt, Luis Heiner, Loenard Piranty, Kilia Krapp, Christian Dercho, Fabian Ruppel, Johann Beck, Burah Cardar.

Schiedsrichter: Gotthold Krell.

 

Thomas Becker