D-Junioren sichern sich ein Unentschieden gegen die JSG Steinbach/Dittlofrod




In Richelsdorf kommt es zu einem gerechten 0:0
Unentschieden.

 





Beide Mannschaften tasteten sich anfangs ab. Das Spiel
verlagerte sich in die Hälfte der JSG Steinbach/Dittlofrod, die gegnerische
Abwehr hielt gut dagegen. Bereits in der 9. Minute konnte Janik Wittich allein
auf den gegnerischen Torwart zulaufen, fand in diesem allerdings seinen
heutigen Meister. Nur drei Minuten später zog Janik aus halb rechter Position kommend
erneut auf das gegnerische Tor, scheiterte jedoch wieder an dem gut aufgelegten
Gästetorwart.

In der 15. Minuten prüfte der Spielgestalter des Gegners,
der hoch gewachsene Andre Herr, unseren Torwart Sebastian Hendl aus 20 Metern mit
einem Aufsetzer. Sebastian konnte diesen Ball noch ins Toraus lenken. Zwei
Minuten danach tanzte erneut unser quirliger Stürmer Janik zwei Abwehrspieler
aus, sein Schuss blieb jedoch in der vielbeinigen Abwehr hängen. Nur eine Minute
später prüfte unser zweiter Stürmer, Yannik Rimbach, den gegnerische Torwart
mit einem Distanzschuss.

Der Spielmacher der JSG Steinbach/Dittlofrod, Andre Herr,
der das Leben von unserem starken Philipp Schaper äußerst schwer gemacht bekam,
trieb das ein ums andere Mal seine Mannschaft vor unser Tor. In der 26.
Spielminute schoss Andre Herr dann mit voller Wucht aus ca. 20 Metern ans Lattenkreuz;
Sebastian hätte diesem Ball nur hinterher gucken können.

Zum Ende der ersten Hälfte waren die Gäste der JSG
Steinbach/Dittlofrod klar dominierend und kamen immer wieder zu ihren Chancen.

In der Halbzeit wurde das Team von Harald Triebstein und
Jürgen Wilhelm leicht umgestellt. Die Abwehr um unseren starken Libero Thomas
Leimbach kam jetzt öfters in Bedrängnis, die JSG erhöhte den Druck und übernahm
jetzt auch das Spiel. Unsere Stürmer standen immer wieder im Abseits oder der „letzte
Pass“ wurde zu überhastet nach vorne getragen. Thomas und seine Abwehrspieler
Marvin Opitz, Jan-Luca Triebstein und Niklas Wilhelm stemmten sich vehement gegen
die drohende Niederlage. In der 44. Minute wurde ein mögliches Foul in unserem
Strafstoß an einen Spieler der JSG vom Unparteiischen Gotthold Krell nicht
gepfiffen, sehr zum Unmut der Anhänger der JSG Steinbach/Dittlofrod.

Durch Konter blieben wir jedoch auch in der zweiten Hälfte immer
wieder gefährlich: In der 51. Minute umkurvte Janik zwei Abwehrspieler und
anschließend noch den Torwart, sein Schuss wurde jedoch vom dritten Abwehrmann
noch von der Linie gekratzt.

Drei Minuten später zog erneut der starke Gästespieler Andre
Herr aus der Distanz ab, Sebastian konnte das Geschoss nur abklatschen, der
heranrasende Mittelstürmer der JSG, Jannik Kiel, fand im Nachschuss jedoch in
Sebastian ebenfalls seinen Meister.

 

Fazit: Unsere D-Junioren haben sich in ihrem ersten Spiel im neuen Jahr sehr
gut verkauft. Dieses Spiel hatte keinen Verlierer verdient; die Punktteilung
geht somit voll in Ordnung. Beide Mannschaften zeigten ein faires und gutes
Spiel.