D-Junioren stehen im Regionalpokalfinale!

07.06.14:  SGW – JFV Bad Soden-Salmünster  2:0 (1:0)

RICHELSDORF. Es war ein hartes Stück Arbeit, bis der eingeplante Finaleinzug unter Dach und Fach war. Der Jugendförderverein Bad Soden Salmünster, wie die SG in der abgelaufenen Saison in der Gruppenliga angesiedelt, verlangte gegenüber den Punktspielen den Gastgebern einiges mehr ab. Man kann durchaus sagen, dass die Gäste die Platzelf ein wenig geärgert haben. So sahen es auch JFV-Trainer Christoph Grössl und Mannschaftsbetreuer Markus Nix zu recht nach der Partie. Im ersten Spielabschnitt agierte das Team vom Trainerduo Alexander Wirth und Manuela Rudolph zwar drückend überlegen, aber zumindest das Halbzeitergebnis spiegelte dies keinesfalls wieder. Zu viele Möglichkeiten wurden einfach leichtfertig vergeben. So blieb es beim einzigen Treffer von Kapitän Max Wilhelm, der das Spielgerät aus dem Gewühl heraus mit der Pike über die Linie bugsierte (11.). Erwähnenswert noch sein Freistoß kurz vor der Pause, der knapp rechts am Gehäuse vorbeizischte. Zu Beginn der zweiten Hälfte scheiterte Dennis Pierce gleich zweimal am glänzend reagierenden JFV-Keeper Nicolas Heuser. Zunächst lenkte er einen Schuss mit den Fingerspitzen über die Querlatte (32.). Beim zweiten Versuch fischte er die Kugel aus dem Dreieck (36.). Nur zwei Minuten später wurde es richtig eng für die Wildecker. Kapitän Max Wilhelm wird von Leon Dietz mit einer Körpertäuschung außer Gefecht gesetzt (ein wirklich seltener Akt unseres Mannschaftsführers!) und kommt im Strafraum frei zum Schuss. Doch auf Torsteher Luis Bauer ist Verlass!!! Er macht sich mächtig lang und lenkt den Ball an den Pfosten. Einmal durchatmen bei Spielern, Betreuern und dem Anhang! Danach bestimmte wieder die SGW das Spielgeschehen. Einen feinen Doppelpass zwischen Nick Wirth und Dennis Pierce schließt Nick mit einem Schuss ans Außennetz ab (40.). Bei einem Eckball von Tom Lindemann geht Max Wilhelm volles Risiko, doch landet sein Volleyschuss über dem Tor (45.). Glück dann für die Gäste, als sich Tom Pierce Schuss als Bogenlampe erweist und auf die Querstange fällt (48.). Ein Abschlag von Luis Bauer war Ausgangspunkt zur nächsten guten Gelegenheit der Gastgeber, das Ergebnis auszubauen. Der Ball springt über die Abwehr, Tom Pierce kommt, obwohl er von zwei Gegenspielern attackiert wird, an den Ball, doch landet der Abschluss neben dem Kasten (51.). Dann endlich die Erlösung. Nils Eckhardt nimmt bei einen Freistoß von halb rechts Maß und die Kugel schlägt an der Mauer und dem Keeper vorbei, links unten im langen Eck ein. Der Gegner gab aber immer noch nicht auf. Erneut muss Luis Bauer gegen Leon Dietz sein ganzes Können aufbieten, um den Anschlusstreffer zu verhindern (53.). Die letzte nennenswerte Möglichkeit dann wieder für die Gastgeber. Tom Lindemann schickt Tom Pierce auf die Reise, der zieht ab, doch der Ball streicht um Zentimeter am rechten Dreieck vorbei (59.). Danach endlich der Schlusspfiff. „Ein Arbeitssieg, jetzt freuen wir uns auf das Endspiel gegen den FV Horas, wo es diesmal einen Sieger geben muss“, so Trainer Alexander Wirth nach der Partie mit Blick auf die Punktrunde, wo man sich jeweils unentschieden trennte.

Vor dem Regionalpokalfinale wartet aber zunächst noch ein anderes Highlight auf den hoffnungsvollen Wildecker Nachwuchs. Am Sonntag, 22. Juni 2014 steht in Allendorf/Eder die Teilnahme an der D-Junioren-Hessenmeisterschaft 2014 an. Beim D-Junioren-Hessencup 2014 ist in der Gruppe C u.a. der 2001er-Jahrgang des FSV Frankfurt der Gegner. Weiter dabei der Gruppenligazweite der Region Kassel, die SG Reinhardshagen. Der Drittplatzierte der GL Darmstadt, der das Viererfeld der Staffel C komplettiert, wird erst in einem Entscheidungsspiel am 15. Juni 2014 zwischen dem SKV RW Darmstadt und dem SV Rot-Weiß Walldorf ermittelt. Insgesamt sind bei dieser Endrunde 16 Mannschaften in vier Gruppen am Start. Die SG Wildeck wird zu diesem Fußballevent einen Bus einsetzen. Abfahrt ist ca. 7 Uhr ab Obersuhl. Nähere Auskünfte zur Mitfahr- und Zusteigemöglichkeit gibt Jugendleiter Alexander Wirth. Es sind noch Plätze im Bus frei!

SG Wildeck: Luis Bauer – Tom Pierce, Nils Eckhardt, Max Wilhelm, Fabien Niebling, Dennis Pierce, Simons Blankenbach, Tom Lindemann, Celina Rudolph, Philipp Becker, Nick Wirth.

                                                                       -Thomas Becker-