D-Junioren verpassen den Einzug in die Gruppenliga




Im letzten Qualifikationsspiel für die Gruppenliga
verloren unsere D-Junioren am Donnerstagabend mit 0:2 gegen den FSV Hohe Luft.

 





FRIEDLOS. Die Trauer war nach dem Abpfiff groß: Ratlos die
Betreuer und mitgereisten Eltern, enttäuscht von der eigenen Leistung unsere
jungen Spieler nach Spielschluss auf dem Rasen liegend. Es war einfach nur traurig!

Zeigte man noch am Montag gegen die JSG GG Niederaula (2:2)
und beim Sieg gegen die JSG Bad Hersfeld (2:0) eine tolle Leistung, war es am letzten
Qualifikationstag wie abgeschnitten.

Bereits in den ersten Spielminuten machte der FSV Hohe Luft
mächtig Dampf und erarbeitete sich hochkarätige Chancen. Unser Torwart Dominik
Werner hielt uns immer wieder mit tollen Reflexen und Paraden im Spiel. Ein
toller Torhüter, der uns noch viel Freude machen wird! Die Betreuer Harald
Triebstein und Jürgen Wilhelm wiesen vor dem Spiel noch eindringlich daraufhin,
eng am Gegenspieler zu sein und im Mittelfeld Zweikämpfe zu gewinnen. Im Spiel
war dann alles anders. Man konnte die Angst vor dem Gegner förmlich spüren.
Schon in der 4. Spielminute ging der FSV Hohe Luft nach einem Eckstoß in
Führung. Während des gesamten Spiels konnten unsere Jungs nicht an die Leistung
des vergangenen Montags anknüpfen. Zum Spielende hin musste dann in der Abwehr aufgemacht
werden, um noch ein Unentschieden zu erreichen. Man wäre dann zwar auf
Schützenhilfe der JSG GG Niederaula angewiesen gewesen, aber egal. Zwingende Torchancen
konnten wir uns jedoch auch nach Auflösung der Liberoposition nicht erspielen.
Der FSV nutzte das aus und erzielte kurz vor Schluss das 2:0. Letztlich ein
verdienter Sieg für den FSV Hohe Luft.

 

Die Qualifikationsrunde ergab folgenden Tabellenstand:

  1. JSG
    GG Niederaula               7 Pkt.
  2. FSV
    Hohe Luft                      6
    Pkt.
  3. SG
    Wildeck                          4
    Pkt.
  4. JSG
    Bad Hersfeld                  0 Pkt.

 

Dieser undankbare dritte Platz, der im letzten Jahr noch zum
Spielen in der Gruppenliga berechtigt hatte, war diesmal der erste Platz der
Verlierer. Unser Sportkreis hat einen Gruppenligaplatz an den Sportkreis Fulda
abgegeben und somit kreisweit nur noch zwei freie Plätze.

 

Es ist
sehr schade, dass diese tolle Mannschaft mit hervorragendem Potential wegen
diesem einen vergurkten Spiel nun eine ganze Serie in der Kreisklasse dümpeln
muss. War man im vergangenen Jahr noch kreisweit das Maß aller Dinge und
vertrat den Sportkreis würdig in der Gruppenliga Fulda. Der Stachel sitzt tief.
Aber es nützt nichts, Jungs! Das ist Fußball! Kopf hoch, zeigt uns wieder einen
berauschenden Fußball. Ihr könnt es trotzdem!