D-Junioren: Wildeck gewinnt in Schenklengsfeld

SCHENKLENGSFELD. Die DI-Junioren der SG Wildeck gewannen das von der JSG Hohenroda/Schenklengsfeld/Friedewald ausgerichtete Hallenturnier. In der Gruppenphase, die man verlustpunktfrei und ohne Gegentor absolvierte, tat sich das Team von Alexander Wirth und Manuela Rudolph noch etwas schwer. Erst in der Zwischenrunde kam man gegen die eigene zweite Vertretung, was das Ergebnis von 7:0 unterstreicht, erst richtig auf Touren. Im Endspiel besiegte man die JSG Werratal I glatt mit 4:0. Die Heringer waren bei einem Remis ebenfalls ohne Niederlage in die Zwischenrunde gekommen. Mit einem knappen 1:0 Erfolg gegen die JSG Eitratal II buchte man letztendlich die Finalteilnahme. Die Wildecker Zweite trennte sich im Spiel um Platz drei nach regulärer Spielzeit gegen Eitratal 1:1. Im anschließenden Neunmeterschießen hatte die Elf von Betreuer Michael Schöße Pech und unterlag mit 2:3. Auf den weiteren Plätzen folgten: JFV Bad Hersfeld I, JSG Hohenroda/Schenklengsfeld/Friedewald II, JSG Hohenroda/Schenklengsfeld/Friedewald I, JFV Bad Hersfeld II.

Die Tore für die SGW I erzielten: Nils Eckhardt (4), Tom Pierce (4), Simon Blankenbach (3), Max Wilhelm (2), Fabien Niebling (2), Tom Lindemann, Philipp Becker.

Für die SGW II trafen: Nick Wirth (3), Celina Rudolph (2).

Die Spiele im Einzelnen:

JFV Bad Hersfeld I – SG Wildeck I                   0:1

In der 4. Minute legt Simon Blankenbach zurück auf Fabien Niebling, der zieht ab und es steht 1:0. In der Folge wurden noch zahlreiche Chancen vergeben. Auf der Gegenseite gestattete man dem Gegner bei einigen „Überraschungsangriffen“ unnötige Möglichkeiten zum Ausgleich!

JFV Bad Hersfeld II – SGW Wildeck II              0:2

Nick Wirth gelingt nach vier Minuten und 30 Sekunden die erlösende Führung. Celina Rudolph macht nach 6:30 Minuten den Sack zu. Nicht nur durch die Tore von Celina und Nick hat sich die Unterstützung der „Zweiten“ durch die beiden ausgezahlt.

SG Wildeck I – JSG Werratal I                            3:0

Nach zwei Minuten zwingt Philipp Becker mit einem Distanzschuss den Heringer Keeper zu einer Glanzparade. Zwei Minuten später vollendet Tom Pierce nach feiner Einzelleistung zum 1:0. Eine Kopie des Siegtreffers aus dem ersten Spiel war das 2:0. Wieder passt Simon Blankenbach geschickt in den Rücken der gegnerischen Abwehr und Fabien Niebling vollendet anderthalb Minuten vor der Schlusssirene zur Vorentscheidung. Mit einem Kopfball auf Ecke von Tom Lindemann macht Kapitän Max Wilhelm 30 Sekunden vor dem Ende den Deckel drauf.

SG Wildeck II – JSG Eitratal II                            0:2

Bereits nach 40 Sekunden lag man zurück. Eine Unachtsamkeit der Deckung bestraften die Eiterfelder eiskalt. Die Kugel schlug unhaltbar für Keeper Leon Bommer im Dreieck ein. In der Folge konnte sich Leon noch mehrfach auszeichnen. Ein halbes Eigentor 90 Sekunden vor Schluss besiegelte schließlich die Niederlage. Allerdings bleibt anzumerken, dass in diesem Spiel die Offensivabteilung einfach zu wenig in Bewegung war.

SG Wildeck I – JSG Hohenroda/Schenklengsfeld/Friedewald I 2:0

Nach einem Lattentreffer von Dennis Pierce (1.30 Minute) passierte lange nichts. Mit etwas Glück fällt drei Minuten vor dem Abpfiff endlich der Führungstreffer. Einen strammen Schuss von Nils Eckhardt, der fast von der Mittellinie draufhält, lässt der Keeper der JSG den Ball durch die Hände ins Netz gleiten. In der Schlussminute spitzelt Simon Blankenbach die Kugel am Torwart vorbei zum 2:0 in die Maschen.

SG Wildeck II – JSG Hohenroda/Schenklengsfeld/Friedewald II            2:0

Bereits nach drei Minuten hätte Tobias Schwitalla seine Elf in Führung schießen können. Alleine vor dem JSG-Torwart versagten ihm die Nerven. Besser machte es Celina Rudolph eine Minute später und erzielte das 1:0. Sechzig Sekunden vor dem Ende erzielte Nick Wirth, nach einem Tempogegenstoß, das 2:0. Damit traf man in der Zwischenrunde auf die erste Vertretung.

Zwischenrunde:

SG Wildeck I – SG Wildeck II                  7:0

Im Duell der beiden Wildecker Vertreter war die “Zweite” chancenlos. Allerdings machte es gerade Celina Rudolph ihren Kameraden in den ersten fünf Minuten schwer mit dem Toreschießen. Simon Blankenbach vergab dabei zwei sogenannte Hundertprozentige (dabei einen Pfostentreffer). Mit einem Kopfballtreffer, auf Ecke von Tom Lindemann, erlöste Max Wilhelm schließlich sein Team. Tom Pierce legte sechzig Sekunden später nach. Als Philipp Becker den Pfosten anvisierte, war Simon Blankenbach zur Stelle und lochte zum 3:0 ein. Damit war die Moral der zweiten Mannschaft gebrochen. Nils Eckhardt (7.), Philipp Becker (8.), Simon Blankenbach (8:30) und Tom Lindemann (9:30) schraubten das Ergebnis kontinuierlich in die Höhe.  

Spiel um Platz drei:

SG Wildeck II – JSG Eitratal II                1:1, 2:3 nach Neunmeterschießen

Nick Wirth brachte sein Team nach zwei Minuten in Führung. Leider konnte man den Vorsprung nicht halten und musste noch den Ausgleich hinnehmen.

Im anschließenden Neunmeterschießen zog man unglücklich den Kürzeren.

Endspiel:

SG Wildeck I – JSG Werratal I                4:0

Tom Pierce brachte die SG nach zwei Minuten in Führung. Ein Doppelschlag von Nils Eckhardt (5., 6.) sorgte dann für die Vorentscheidung. Tom Pierce legte 120 Sekunden vor der Schlusssirene noch einmal nach.

SG Wildeck I: Luis Bauer – Nils Eckhardt, Fabien Niebling, Dennis Pierce, Tom Pierce, Tom Lindemann, Philipp Becker, Simon Blankenbach, Max Wilhelm.

SG Wildeck II: Leon Bommer – Nick Wirth, Dominik Stark, Marlon Schöße, Celina Rudolph, Felix Weyh, Philipp Brandau, Tobias Schwitalla.

-Thomas Becker-