D-Junioren ziehen ins Pokalviertelfinale ein

In Bebra feierte man einen 1:0 Erfolg.

Bebra. Unsere D-Junioren begannen von Beginn an druckvoll und ließen dem Gegner auf dem holprigen Rasen wenig Raum. Einschussmöglichkeiten wurden durch Tom Pierce, Fabian Opitz und Patrice Mangold teilweise zu leichtfertig vergeben. Die JSG Bebra kam in der ersten Hälfte nur wenige Male vor das Tor von Nils Freudenberger. Diese Chancen wurden -aus unserer Sicht- glücklicherweise genauso leichtfertig vergeben. Einen gut getretenen Freistoß von unserem Kapitän Max Wilhelm konnte der Bebraer Torhüter Reyer entschärfen. Bebras Goalgetter Holzhauer war über das gesamte Spiel bei Elias Nölke gut aufgehoben. Bei den wenigen Kontern war er allerdings stets brandgefährlich.  „Wenn es dumm läuft, gehst du mit einem 1:0 Rückstand in die Pause, obwohl du eigentlich 2:0 führen müsstest“, so das Halbzeitfazit von Trainer Alexander Wirth.

Die JSG Bebra kam mit mehr Selbstvertrauen aus der Halbzeit und ließ sich nicht mehr so einfach in die eigene Hälfte drücken. Das Spiel wurde nun ausgeglichener. Zudem musste der mit Bauchschmerzen geplagte Dennis Pierce durch Yannik Mangold ersetzt werden. Mit Yannik kam dann allerdings auch die Wende: Nur wenige Minuten im Spiel kam ein langer Pass auf Patrice, Bebras TW Reyer eilte aus dem Tor, traf allerdings den Ball nicht und Patrice schob zum letztendlichen 1:0 Endstand ins leere Tor ein (45. Min.). Bebra warf nun in der Schlussphase alles nach vorne, scheiterten aber immer wieder an unserer vielbeinigen Abwehr, an unserem TW Nils oder an ihren eigenen Nerven.

Durch diesen Sieg in einem allzeit fairen Spiel ziehen unsere D-Junioren nun ins Pokalviertelfinale ein und erwarten am 16.04. um 18 Uhr in Richelsdorf den Sieger aus der Partie JSG Alheim : JFV Aulatal 1.

SGW: Nils Freudenberger, Nick Wirth, Elias Nölke, Celina Rudolph, Max Wilhelm, Dennis Pierce (35. Min. Yannik Mangold), Fabian Opitz, Tom Pierce, Patrice Mangold