D- u. E-Junioren kämpfen am 13.02. auf dem Obersberg um die Hallenkreismeisterschaft

von | 4. Februar 2011

Unsere D- und E-Junioren gehören
in diesem Jahr zu den besten vier Hallenmannschaften ihrer Altersklasse im
Kreisgebiet.

 


Das kann nur ein Zeichen dafür sein, dass bei der SG Wildeck eine
vorbildliche Jugendarbeit geleistet wird. Während sich die E-Junioren glücklich in der
Zwischenrunde durchgesetzt haben, zogen unsere D-Junioren souverän in die
Endrunde ein.

Die D-Junioren treffen nun auf die
beiden Gruppenligamannschaften der JSG GG Niederaula und dem FSV Hohe Luft. Als
vierte Mannschaft komplettiert die JSG Aulatal das Quartett beim Kampf um die
Hallenkreiskrone. Um 12.26 Uhr bestreitet unsere Mannschaft um das
Trainergespann Harald Triebstein und Jürgen Wilhelm ihr erstes Spiel gegen den
FSV Hohe Luft, anschließend um 13.10 Uhr gegen die JSG GG Niederaula und das
letzte Spiel um 13.54 Uhr gegen die JSG Aulatal. Obwohl die JSG GG Niederaula
mittlerweile ihr zweites Jahr in Folge in der Gruppenliga spielt und für Trainer
Harald Triebstein als größter Anwärter auf die Hallenkreismeisterschaft
anzusehen ist, ist hier sicherlich für unsere Jungs alles möglich. Auch in
Niederaula weiß man, dass wir über hervorragende Einzelspieler verfügen. In der
Vergangenheit lag uns die JSG GG Niederaula besser als der FSV Hohe Luft. Das
Minimalziel von Trainer Harald Triebstein ist Platz 2, der zur Teilnahme an den
Hallenbezirksmeisterschaften berechtigt.

 

Bei den E-Junioren haben sich
neben unserer Mannschaft der TSV Kalkobes, die JSG Rotenburg/Braach und der SC
Lispenhausen für die Endrunde qualifiziert. Der SC Lispenhausen hingegen zieht
als jeweils Gruppenerster der Hin- und Zwischenrunde in das Finale ein. Eine
kleine Favoritenrolle sollte er sich damit verdient haben. Weitere gute
E-Juniorenmannschaften wie z. B. der ESV Weiterode, die JSG
Ronshausen/Hönebach/Kleinensee oder der TSV Friedewald hingegen schieden in der
Zwischenrunde bzw. gar in der Vorrunde aus; Leistungsstarke Mannschaften, die sicherlich
manche Trainer auf der Liste für die Endrunde hatten.

Fielen in der Vorrunde bei unseren
Spielern noch die Tore wie reife Früchte, tat man es sich in der Zwischenrunde
mit dem Toreschießen sehr schwer. Lediglich zwei Tore in drei Spielen bei
ebenfalls zwei Gegentreffern war die Bilanz. Hier gilt es für das Trainertrio Manuela
Rudolph/Jürgen Freudenberger/Alexander Wirth den Hebel anzusetzen. Die Abwehr
muss verstärkt werden und der Angriff muss wieder die Kiste treffen! Ganz
einfach! Als Motivationsschub sollte u. a. das evtl. anschließende Essen
nach dem Turnier bei McDonalds dienen. Das zieht nicht nur bei den Spielern,
sondern auch bei manchem Trainer! Wir sind spielerisch zumindest auf jeder
Position gut bestückt und werden bei der Endrunde unseren Gegnern alles
abverlangen.

Um 12.37 Uhr beginnt für unsere
E-Junioren der Ernst der Lage gegen den SC Lispenhausen, um 13.32 Uhr treten
sie gegen den TSV Kalkobes an und das letzte Spiel bestreiten sie um 14.05 Uhr
gegen die JSG Rotenburg/Braach.

 

Die Gastspieler aus Nentershausen,
soviel kann man jetzt schon sagen, haben unsere Mannschaften gut verstärken
können. Die Kinder/Jugendlichen haben sich schnell eingefunden und waren ebenso
schnell ein Teil ihrer jeweiligen Mannschaft. Sie sind bereits jetzt nicht mehr
rauszudenken. Hoffen wir, dass sie uns noch lange mit ihrem Spielwitz im
SGW-Trikot erfreuen.

 

Der Vorstand der SG Wildeck
wünscht unseren jungen Kickern alles Gute und viel Erfolg!

Termine Senioren

Freitag, 22.10.2021 18:30 Uhr Training in Richelsdorf

Sonntag, 24.10.2021 15:30 Uhr SGW I – SG Neuenstein I in Richelsdorf

 

U11-Turnier