D1- Junioren: Erste Niederlage!

10.05.14: TSV Lehnerz – SGW  1:0 (1:0)

LEHNERZ. Ausgerechnet gegen Spitzenreiter TSV Lehnerz hatte die Gruppenligaelf der Wildecker D-Junioren Personalprobleme und musste sich am Ende etwas unglücklich mit einer 0:1 Niederlage auf die Heimreise begeben. Es ist die erste Niederlage der SGW in der laufenden Saison. Unser pfeilschneller Stürmer Tom Lindemann und Abwehrspieler Fabien Niebling mussten krankheitsbedingt passen. Dies war natürlich gerade gegen den Klassenprimus ein großes Handicap. Simon Blankenbach und Tom Pierce hatten gegen die körperliche Dominanz der Lehnerzer Abwehr nur wenig zu bestellen. Beiden war anzumerken, dass sie zu viel Respekt an den Tag legten. Dabei zeigten einige Situationen, dass die TSV-Abwehr, einschließlich Keeper Lorenz Otto, durchaus Schwachstellen hatten und verwundbar waren. Auch wenn der Gegentreffer etwas unglücklich fiel, Luis Bauer zeigte mehrfach, dass er ein Meister seines Faches ist. Gerade in der ersten Hälfte waren zwei gefährliche Standards von Nils Eckhardt etwas zu wenig. Auf der anderen Seite muss man sehen, dass man das Ziel, ohne Niederlage die Saison zu überstehen, nicht aus dem Augen verlieren wollte. Wie gesagt, ohne Auswechselspieler angereist, begannen die Wildecker verhalten und überließen den Gastgebern die Spielhoheit. Dejan Milenkovski und Isert Elias scheiterten zunächst an Luis Bauer, ehe Paul Wagner mit einem verdeckten Schuss das Tor des Tages erzielte. Zwei Freistöße von Nils Eckhardt waren auf der Gegenseite die Ausbeute der Gäste. Im zweiten Spielabschnitt setzte das Team von Trainer Alexander Wirth mehr auf die Offensive, um zumindest einen Punkt mitzunehmen. Nils  Eckhardt, Philipp Becker und Max Wilhelm verpassten jedoch den Kasten des TSV. Bei den stets gefährlich vorgetragenen Angriffen der Fuldaer Vorstädter konnte sich Keeper Bauer noch mehrfach auszeichnen. Am Ende ein nicht unverdienter Sieg für den neuen Gruppenligameister. Für die Wildecker bleibt nach wie vor die Möglichkeit, mit dem momentanen zweiten Tabellenplatz, die Teilnahme an der Hessenmeisterschaft zu sichern.

Fazit: Man muss der Mannschaft ein Kompliment machen, sie hat bravurös gekämpft, hat sich nicht aufgegeben und hätte mit etwas Glück durchaus einen Punkt mitnehmen können.

Wenn man bedenkt, dass der Gegner mit vier Ersatzspielern munter wechseln konnte und wir 60 Minuten Vollgas geben mussten, unterstreicht dies die Leistung der Truppe.

Unsere Glückwünsche gehen an den TSV Lehnerz, der mit diesem Sieg die Meisterschaft endgültig eintütete.  

Tore: 1:0 Paul Wagner (17.).

SG Wildeck: Luis Bauer – Tom Pierce, Nils Eckhardt, Max Wilhelm, Dennis Pierce, Nick Wirth, Celina Rudolph, Philipp Becker, Simon Blankenbach.

-Thomas Becker-