D1-Junioren: Gelungener Test ohne neue Erkenntnisse!

09.03.14:    SGW – FC Eltetal II   13:0 (6:0)

RICHELSDORF. Um es vorweg zu nehmen, ein Test gegen die erste Vertretung der Thüringer Gäste hätte unsere Mannschaft mehr gefordert, auch wenn Eltetal in der laufenden Serie in der Kreisliga erst eine Niederlage einstecken mussten. Die I. Mannschaft musste bereits wieder in der Kreisoberliga Westthüringen (Staffel eins) im Punktekampf ran.  Dabei gelang ihr eine Überraschung, indem man den bisher ungeschlagenen Tabellenführer Bad Salzungen mit 3:2 besiegte. Herzlichen Glückwunsch zu diesem überraschenden Sieg. Nun zu unserem Spiel: Von Beginn an entwickelte sich eine Partie auf ein Tor. Eine Möglichkeit für Kevin Pauer, bei der sich Luis Bauer allerdings auf dem Posten zeigte, war alles was an diesem sonnigen Sonntagnachmittag für die Gäste übrig blieb. Der anschließende einzige Eckball des FC beschwor keine echte Gefahr mehr herauf. Im zweiten Spielabschnitt konnten die Gäste nur selten über die Mittellinie vordringen. Allerdings muss man auch anmerken, dass die Thüringer mit sechs Spielern des Jahrgangs 2002 angetreten waren. Einziges Manko der Elf von Trainer Alexander Wirth und Betreuerin Manuela Rudolph war, trotz des zweistelligen Ergebnisses, die mangelnde Chancenverwertung. In den anstehenden Pokalspielen und der Restrunde muss sich dies noch ändern! Schließlich will man auf jeden Fall den guten zweiten Platz in der Gruppenliga halten.

Zum Spielverlauf:

2. Minute: 1:0. Kapitän Max Wilhelm eröffnet den Torreigen.

3. Minute: Simon Blankenbach setzt sich auf links durch, passt nach Innen und Tom Pierce setzt den Ball neben das Tor.

„Solche Dinger müssen sitzen!“, forderte Alexander Wirth an der Außenlinie.

10. Minute: 2:0. Tom Pierce testet Keeper Jonas Brack, der lässt abprallen, Simon Blankenbach locht mit rechts ein.

Das permanente Anrennen geht weiter, doch Tore fallen zunächst nicht. Dafür die einzige nennenswerte Chance für die Gäste (17.). Kevin Pauer zieht auf der linken Seite von der Mittellinie los, kann nicht entscheidend gestört werden, kommt zum Schuss, doch Luis Bauer klärt zur Ecke, die nichts einbringt.

20. Minute: 3:0. Eine Kopie des zweiten Treffers. Tom Pierce zieht ab, der Keeper lässt prallen und erneut steht Simon Blankenbach goldrichtig und erzielt mit dem „schwächeren“ rechten Fuß das 3:0.

22. Minute: 4:0. Erneut war Tom Pierce Vorbereiter zu diesem Treffer. Auf Höhe des Mittelkreises erkämpft er sich den Ball, zieht auf und davon, passt uneigennützig auf Simon Blankenbach und der macht seinen Hattrick perfekt.

23. Minute: 5:0. Tom Lindemann nimmt die Kugel an der Strafraumgrenze direkt und drischt sie in die Maschen.

25. Minute: Fulminanter Pfostenkracher von Max Wilhelm.

26. Minute: 6:0. Nils Eckhardt nimmt aus 18-Metern Maß und mach das halbe Dutzend voll.

29. Minute: Tom Lindemann scheitert am rechten Pfosten.

-HALBZEIT-

36. Minute: 7:0. Eigentor. Tom Pierce und Simon Blankenbach stören Anthonie Schwanz nach einem Eckball dermaßen, dass dieser den Ball ins eigene Tor bugsiert.

42. Minute: 8:0. Nils Eckhardt haut die Kugel von halb rechts in Dreieck.

43. Minute: Der Gästekeeper lenkt einen Schuss aus kurzer Distanz von Simon Blankenbach an den Pfosten.

45. Minute: 9:0. Tom Lindemann trifft mit einem trocken Schuss ins linke untere Eck.

51. Minute: 10:0. Eigentor: Erneut ist Anthonie Schwanz der Unglücksrabe. Er verlängert einen Schuss von Tom Pierce in die eigenen Maschen.

57. Minute: 11:0. Dennis Pierce nutzt eine Torwartabwehr direkt vor seine Füße eiskalt aus.

59. Minute: 12:0. Tom Pierce macht das Dutzend voll.

60. Minute: 13:0. Mit dem Schlusspfiff von Schiedsrichter Michael Adam trifft Nick Wirth zum Endstand.

SG Wildeck: Luis Bauer – Philipp Becker, Tom Pierce, Nils Eckhardt, Max Wilhelm, Fabien Niebling, Dennis Pierce, Simon Blankenbach, Tom Lindemann, Nick Wirth.

SG FC Eltetal II: Jonas Brack – Markus Müller, Kevin Pauer, Justin Wachner, Anthonie Schwanz, Robin Liebig, Colin Langlotz, Fabian Preuss, Niclas Zin, Florian Schuchardt.

                                                           -Thomas Becker-