D1-Junioren: Sieg beim Schlusslicht hart erarbeitet!

05.04.14: JSG Lauter – SGW  0:3 (0:0)

LAUTERBACH-WALLENROD. Wer im Vorfeld gedacht hatte, beim Tabellenletzten könnte man eine ruhige Kugel schieben der sah sich getäuscht. Wie nicht anders zu erwarten, hatte Lauters Betreuer Achim Zapke sein Team total defensiv eingestellt und wollte so lange wie möglich die Null halten. Wie das Ergebnis, zumindest bis zur Pause zeigt, gelang dies den Gastgebern auch eindrucksvoll. Bis zu acht Spieler tummelten sich vor dem eigenen Strafraum. Man verteidigte so zu sagen mit Mann und Maus – und   die Wildecker? Sie schafften es nicht, trotz drückender Überlegenheit die Kugel im gegnerischen Tor unterzubringen. Man kann durchaus von einem grausamen (Entschuldigung, aber es war wirklich kaum mit anzusehen!) Kick sprechen! Auch den Spielern war dies zum Pausenpfiff durchaus bewusst. Nicht umsonst schlichen sie mit hängenden Köpfen in die Kabine. Somit gibt es kaum etwas von der ersten Hälfte zu berichten. Symptomatisch die siebte Minute: Nils Eckhardt knallt einen Freistoß Richtung JSG-Kasten, Torwart Marwin Schäfer kann den Ball nicht festhalten, doch keiner steht am langen Pfosten um zu vollenden. Zwei Minuten später verschätzt sich Libero Philipp Becker, Janne Seibert zieht auf davon, doch schließt er den Angriff viel zu früh ab und der Ball landet weit neben dem Tor. In der Folge weiteres Anrennen der Wildecker, ohne zwingende Torchancen herauszuarbeiten. Als Tom Pierce auf links endlich mal durchkommt, ist der Winkel zu spitz und er trifft nur den Torwart (21.). Danach Pause und eine gehörige „Gardinenpredigt“ von Trainer Alexander Wirth. Diese zeigte kurioser Weise beim Gegner Wirkung. Denn der verhalf per Eigentor den Gästen auf die Siegerstraße. Drei Minuten waren gespielt, das flankt Nils Eckhardt von links nach Innen, Gabriel Kaufmann will vor dem einschussbereiten Tom Lindemann klären und knallt den Ball ins eigene Tor. Sekunden später spielt Nick Wirth geschickt auf Dennis Pierce zurück, der zieht sofort ab, doch eine Glanzparade von Marwin Schäfer verhindert das 2:0. In der 37. Minute war es dann aber soweit. Tom Lindemann erkämpft sich auf halb rechts die Kugel, bedient Nick Wirth und es steht 2:0. Zwei Minuten später ein Zuckerpass von Tom Pierce auf Nils Eckhardt, der allerdings den Ball nicht richtig trifft. Spielerisch einer der wenigen Lichtblicke an diesem Samstagnachmittag. Nach einer Flanke von Nick Wirth versucht es Simon Blankenbach per Kopf, doch der Keeper kann klären (43.). Auf der Gegenseite war Luis Bauer auch nicht ganz beschäftigungslos. Bei einem Freistoß von Chiara Marie Hahn muss er sich mächtig strecken, zeigt sich aber gewohnt sicher (46.). Aufreger dann eine Minute später auf der Gegenseite. Tom Pierce trifft den Pfosten, der Ball springt zurück, direkt vor die Füße von Nick Wirth, anstatt ins leere Tor einzuschieben, schießt er „volles Rohr“ an den Pfosten. Was für eine Möglichkeit!!! Danach schießen Tom und Dennis Pierce den Lauterer Keeper regelrecht warm. Auch bei einem Freistoß – ein Schuss, ein Strich –von Nils Eckhardt zeigt sich der Torwart unbeeindruckt und lenkt den Ball auf Höhe des Dreiecks über den Kasten. Zwei Minuten vor dem Ende dann endlich die Erlösung. Eine Kombination der Pierce-Brüder vollendet Dennis zum Endstand.

Fazit: Ein Spaziergang war es wahrlich nicht. Die favorisierten Wildecker wurden auf dem Wallenröder Sportplatz mehr gefordert, als ihnen lieb war. Teilweise zu einfallslos agierte man vor dem massiven Deckungsverband der Einheimischen. Hier muss eigentlich mehr zählbares herauskommen. Wollen wir der Mannschaft mal zu Gute halten, dass sie nicht nur wegen des Fehlens von Kapitän Max Wilhelm nicht ganz frei in den Köpfen war. Zum Einem spielte wohl „Bruder Leichtfuß“ eine gehörige Rolle und sicherlich auch die anschließende Fete bei Simon Blankenbach. Nach der Partie hatte Geburtstagskind Simon (feierte am Vortag seinen 13. Geburtstag) alle Spieler zur Feier nach Kruspis mit anschließender Übernachtung eingeladen. Nach dem Beziehen des Zimmers (Kellerbar) ging  es auf die herrliche Freizeitanlage der Freiwilligen Feuerwehr von Kruspis. Bei Grillspezialitäten und kühlen Getränken ließ es sich aushalten. Die Kinder spielten natürlich, wie sollte es bei zwei vorhandenen Toren auch sein, Fußball. Die mitgereisten Fans diskutierten noch einmal über das Spiel. An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an die Familie Blankenbach für die Einladung und tolle Bewirtung! Fazit dazu: Kruspis war eine Reise wert!!!

Tore: 0:1 Gabriel Kaufmann (33., Eigentor), 0:2 Nick Wirth (37.), 0:3 Dennis Pierce (58.).

JSG Lauter: Marwin Schäfer – Marwin Happ, Gabriel Kaufmann, Janne Seibert, Marius Caspar, Fabian Klaus, Milian Habermehl, Matthis Sang, Chiara Marie Hahn, Chris Marvin Schübeler, Jonas Greb, Tim Zapke, Alex Müller.

SG Wildeck: Luis Bauer – Philipp Becker, Tom Pierce, Nils Eckhardt, Fabien Niebling, Dennis Pierce, Simon Blankenbach, Tom Lindemann, Celina Rudolph, Nick Wirth.

Schiedrichter: Alexander Korell (Frischborn).

                                                           -Thomas Becker-