D2-Junioren im Kreispokal ausgeschieden

SG Wildeck II : JSG Rotenburg/Braach/Lisp. I  0:9 (0:6)

RICHELSDORF. Die D II-Junioren haben bei ihrem letzten Einsatz (bekanntlich wurde sie wegen Spielermangel für die Rückrunde zurückgezogen) in der zweiten Runde des Kreispokals eine empfindliche 0:9 Heimniederlage hinnehmen müssen. Allerdings muss man aufgrund der Begleitumstände, wie, nur ein Ersatzspieler zur Verfügung, fehlende Trainingseinheiten und gleichzeitigem Einsatz der D I in Bebra, einige Abstriche machen. Von Beginn an stemmte sich das Team, dass von Thorsten Mangold und Thomas Becker betreut wurde, gegen die drohende Niederlage. In den ersten zehn Minuten spielte man auch gut mit. Libera Caroline Damm, die eine gute Partie ablieferte, stand ebenso wie Keeper Philipp Brandau über die gesamte Spielzeit mehrfach im Brennpunkt. In der Vorwärtsbewegung agierte das Team zu durchsichtig und traute sich zu wenig zu. Bei den wenigen „echten“ Chancen hätte man durchaus den Ehrentreffer verdient gehabt. Als Fazit bleibt festzuhalten, dass sich die Mannschaft niemals aufgab und stets um eine Resultatsverbesserung bemüht war. Bleibt zu hoffen, dass die Spieler, auch wenn sie in Zukunft nur wenig Einsatzzeiten in der D I haben werden, bei der Stange bleiben. Die kommende Saison lässt grüßen … .

 

Chronologie in Kurzfassung:

 

3. Minute: Philipp Becker versucht es per Fernschuss.

4. Minute: Auch Felix Weyh hat kein Glück.

10. Minute: Stefan Fischer läuft über das halbe Feld, wird nicht angegriffen und das 0:1 ist perfekt.

15. Minute: Mit einem einfachen Doppelpass auf der rechten Seite hebeln die Gäste die heimische Abwehr aus und Erkan Ozan vollendet zum 0:2.

18. Minute: Keeper Jannis Bämpfer kann den Ball nicht festhalten, Tim Schubert und Philipp Becker versuchen vergeblich den Ball über die Linie zu „stochern“.

19. Minute: Die linke Seite präsentiert sich zu offen. Dies nutzt Serkan Guenes zum 0:3.

23. Minute: Ein schwerer Schnitzer in der SG-Abwehr ermöglicht Leon Gebert das 0:4.

24. Minute: Erneut wird der äußerst robust und kräftig wirkende Stefan Fischer laufen gelassen. Mit einem Gewaltschuss von der Strafraumgrenze lässt er Philipp Brandau keine Chance und es steht 0:5.

25. Minute: Mit einem Schuss aus halblinker Position macht Leon Gebert das halbe Dutzend voll.

36. Minute: Die SG-Abwehr bekommt den Ball nicht aus der Gefahrenzone und Niklas Claus nutzt dies zum 0:7.

40. Minute: Jannis Bämpfer, der im zweiten Spielabschnitt als Feldspieler vor dem SG-Tor für viel Wirbel sorgte, findet in seinem Pedant seinen Meister. Philipp Brandau kann mit einer Glanzparade den Ball zwar zunächst ans Lattenkreuz lenken, doch gegen den Nachschuss von Jannis ist er machtlos und es steht 0:8.

43. Minute: Endlich mal ein konstruktiver Angriff der Heimelf. Tobias Schwitalla zieht auf rechts los, passt schön nach innen, Philipp Becker nimmt den Ball aus der Luft direkt und die Kugel streicht um Zentimeter am rechten Torpfosten vorbei.

59. Minute: Der Schlusspunkt: Niklas Claus trifft zum 0:9 Endstand.

 

SG Wildeck: Philipp Brandau – Philipp Becker, Felix, Weyh, Dominik Schumann, Leon Funk, Dominik Stark, Tim Schubert, Tobias Schwitalla, Leon Bommer, Caroline Damm.

JSG Rotenburg/Braach/Lispenhausen: Jannis Bämpfer 2. Halbzeit Luca Hoppach – Maximilian May, Niklas Claus, Jonan Eckel, Stefan Fischer, Noah Jeppe, Serkan Guenes, Leon Gebert, Luca Fischer, Erkan Ozan, Robert Grupp.

-Thomas Becker-