Do., 11. Oktober 2012, D-Junioren

„Zweite“ verliert gegen „Erste“ 1:6

RICHELSDORF. Am Donnerstag, 11. Oktober 2012, kam es in Richelsdorf zu einem nicht alltäglichen Spiel. In der Gruppe Nord der D-Juniorenkreisliga Hersfeld-Rotenburg trafen im Kampf um Meisterschaftspunkte die SG Wildeck I und SG Wildeck II aufeinander. Der Kräftevergleich spiegelt sich im Ergebnis wieder. Auch wenn es zur Halbzeit bereits 0:5 stand, machte die zweite Vertretung ihre Sache gut. Tom Pierce (2), Tim Schubert, Philipp Becker und Max Wilhelm trugen sich zunächst in die Torschützenliste ein. Im zweiten Spielabschnitt konnte die „Zweite“ das Spiel etwas ausgeglichener gestalten. In manchen Situationen war durchaus der Charakter eines Freundschaftsspieles zu erkennen. Dagegen waren die Anweisungen von der Seitenlinie (Alexander Wirth und Kai Mangold –Anmerkung der Redaktion) „knallhart“. Patrice Mangold war es schließlich, der nach 40 Minuten den Ehrentreffer für die D II markierte. Auf der rechten Seite hatte er sich schön durchgesetzt und das Spielgerät mit „Schmackes“ in die Maschen gehauen. Auch wenn die D II überwiegend mit Abwehraufgaben betraut war, konnte sie doch den einen oder anderen Vorstoß verbuchen. Auf der Gegenseite hatte die erste Vertretung noch weitere Möglichkeiten, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. So scheiterte Lukas Brill an Nils Freudenberger. Philipp Becker traf zunächst den Pfosten (52.) ehe er Sekunden später an dem glänzend reagierenden Nils Freudenberger scheiterte. Vier Minuten vor dem Ende ist er dann doch noch zum 1:6 Endstand erfolgreich. Auf der Gegenseite hätte Patrice Mangold noch weitere Ergebniskosmetik betreiben können. Seinen Schuss lenkt Philipp Brandau mit guter Reaktion an die Latte, der nach Nachschuss landet am Außennetz (58.).

Fazit: Am Ende ein Ergebnis, womit beide Seiten leben können. Schön, dass es durchaus als freundschaftlicher Vergleich angesehen werden kann. Seinen Beitrag dazu leistete auch Schiedsrichter Andy Becker, der ein souveräner Leiter war.

 

SG Wildeck I: Philipp Brandau – Jannik Mangold, Felix Weyh, Tim Schubert, Celina Rudolph, Nick Wirth, Max Wilhelm, Dennis Pierce, Tom Pierce, Philipp Becker.

 

SG Wildeck II: Nils Freudenberger – Lukas Brill, Fabian Opitz, Patrice Mangold, Dominik Schumann, Elias Nölke, Leon Bommer, Tabias Schwitalla, Dominik Stark, Leon Funk.

 

Tore: Erste Hälfte: Tom Pierce (2), Tim Schubert, Philipp Becker, Max Wilhelm

1:5 Patrice Mangold (40.), 1:6 Philipp Becker (56.).

 

Schiedsrichter:  Andy Becker.

 

                                                                              -Thomas Becker-