F-Junioren fahren zur Endrunde nach Baunatal

von | 11. Mai 2010




Vorbericht zur Endrunde am Donnerstag in Baunatal am
Sportplatz Baunsberg.






Nach nunmehr dreijähriger Abwesenheit ist wieder eine
Wildecker Juniorenmannschaft bei der Endrunde vom HNA & e.on-Cup vertreten.
Hier messen sich die jeweils kreisbesten Mannschaften aus Nordhessen und
Südniedersachsen und spielen um den Einzug ins Finalspiel am 22.05. im Kasseler
Auestadion als Vorspiel der Regionalligapartie KSV Hessen Kassel gegen den SV
Wehen Wiesbaden II.


Die Gruppenauslosung brachte uns mit dem KSV Baunatal, SV
Reichensachsen und der JSG Leine/Friedland zusammen.


Gleich das erste Spiel wird unsere Mannschaft, betreut von Manuela
Rudolph und Alexander Wirth, um 10.30 Uhr gegen den vermeintlichen Favoriten
KSV Baunatal bestreiten. Hier gilt es, sich so teuer wie möglich zu verkaufen
und mit etwas Glück vielleicht einen Favoriten ins Stolpern zu bringen. Der KSV
Baunatal ist zweifelsfrei DIE Topadresse für Juniorenfußball in Nordhessen! Aber
auch der KSV Baunatal weiß mittlerweile, wo Wildeck liegt. Dafür hatten unsere
damaligen F-Junioren (die heutigen D-Junioren) bereits gesorgt…


Unsere Betreuer können am Donnerstag zumindest auf einen
kompletten Spielerkader zurückgreifen und werden gut vorbereitet in die anstehenden
Partien gehen.


Um 11.35 Uhr bestreiten wir unser zweites Vorrundenspiel
gegen unseren „Kreisnachbarn“ des Werra-Meißner-Kreises, dem SV Reichensachsen.


Nach dem Mittagessen werden wir um 12.40 Uhr unser letztes
Vorrundenspiel gegen die JSG Leine/Friedland bestreiten. Das Team aus Süd-Niedersachsen
vertritt den Bereich Göttingen.


In der Gruppe B stehen sich der TSV Wolfsanger (Sieger Stadt
Kassel), die JSG Rosenthal (Sieger Kreis Waldeck-Frankenberg), die SG
Reinhardshagen (Sieger des Sportkreises Hofgeismar) und die JSG
Neukirchen/Immichenhain/Ottrau (Sieger Schwalm-Eder-Kreis) gegenüber.


Nach den Gruppenspielen und einem Einlagespiel spielen im
Halbfinale die beiden Gruppenersten und -zweiten gegeneinander. Die Sieger
dieser beiden Partien spielen bei dem o. g. Endspiel im Auestadion am 22.05.


Die Verlierer der Halbfinalspiele spielen direkt im
Anschluss des Halbfinales den 3. Platz untereinander aus.


 


Für unsere Mannschaft ist diese Endrunde ein besonderes
Erlebnis, das sie sich aufgrund ihrer gezeigten Leistungen auch redlich
verdient haben. Hier gilt es, sich mit gleichstarken bzw. besseren
F-Juniorenmannschaften zu messen und auch neue Kontakte zu knüpfen.


Wie auch immer dieses Jahreshighlight ausgehen mag, wir
werden nur davon lernen und profitieren.


 


Der
Vorstand der SG Wildeck wünscht unseren jungen Kickern alles Gute und natürlich
viel sportlichen Erfolg.

 

2. Juli, 17 Uhr: KSV Hessen zu Gast

U11-Turnier

Zu den Sportplätzen


© OpenStreetMap-Mitwirkende