F-Junioren gewinnen Kreisentscheid beim E.ON-Cup

von | 2. Mai 2010




Philipp Becker schießt im Endspiel das goldene Tor gegen den ESV Weiterode.


Fotos unter Junioren-F-Junioren-Bilder-Serie 2009/2010.

 



WEITERODE. Im ersten Gruppenspiel gegen die JSG Rons./Höneb./Kleinensee wurden wir erst mal unsanft aus dem Tiefschlaf geweckt, als die JSG in der 4. Spielminute zum 0:1 traf. Um es vorweg zu nehmen, es sollte der einzigste Gegentreffer unserer Mannschaft an diesem Tag bleiben. Gleich drei Minuten später passte Nick Wirth auf Max Wilhelm, der nur noch zum überfälligen Ausgleich einschieben musste. In der 9. Minute revanchiert sich Max und passt über 25 Meter auf Nick, der dem herauslaufenden Torwart keine Abwehrchance ließ. In der Folgezeit blieb die JSG bei Kontern stets gefährlich und wusste auch in der Abwehr sich geschickt zu verteidigen. Max konnte in der 14. Minute dann aus der Distanz auf 3:1 erhöhen, eher er dann nach Vorlage von Nick den 4:1 Endstand erzielte. Wir hatten das Spiel äußerst schwach angefangen, uns dann aber gefangen und letztlich das Spiel aus souverän gewonnen. Im zweiten Spiel gegen den VfL Philippsthal fand unsere Mannschaft einfach nicht zu ihrer Linie. Vieles blieb Stückwerk. Erst in der vorletzten Spielminute erlöste uns Felix Weyh mit einem Knaller ins gegnerische Netz. Anschließend wurden durch das Betreuerteam Manuela Rudolph und Alexander Wirth Einzelgespräche mit den Spielern geführt. Auch die Spieler trafen sich alleine in der Kabine und ließen das letzte Spiel Revue passieren. Im dritten und letzten Spiel ging es gegen die JSG Alheim. Hier musste ein Sieg her, da die JSG Alheim gegen den VfL Philippsthal und die JSG Rons./Höneb./Kleinensee mehr Tore geschossen hatte. Wir starteten wie die Feuerwehr. Gleich in der 1. Spielminute fand der Schuss von unserem Stürmer Tim Schubert sein Ziel im Tor. Dieses Tor gab unsere Mannschaft endlich Sicherheit und Selbstbewusstsein. Als Max dann aus ca. 25 Metern auf das Tor schoss und sich der Ball hinter dem Torwart senkte, war die Entscheidung gefallen. Die JSG Alheim kam durch unsere sichere Abwehr von Celina Rudolph und Nick nicht mehr durch. Im Endspiel kam es zu dem mittlerweile gewohnten Spitzenspiel gegen unsere Freunde vom ESV Weiterode. Hier kann ich leider nicht so viel schreiben, weil meine Tochter eben mein Konzept aufgegessen hat… Es war zumindest das erwartete Topspiel zweier ebenbürtiger Spitzenmannschaften in dieser Altersklasse. Auch hier entscheidet stets die Tagesform. Philipp Becker, heute heiß wie Frittenfett, tankte sich an der rechten Seite durch und knallte das Ding zum 1:0 in die Weiteröder Maschen. Unsere Abwehr hielt der anhaltenden Daueroffensive stand. Möglichkeiten, auf 2:0 oder 3:0 hochzuschrauben, waren für uns da. Doch Philipp und auch Nick scheiterten am gut aufgelegten Weiteröder Schlussmann. So war der Sieg letztlich verdient.


In zwei Wochen geht es dann weiter: Wir spielen mit sieben weiteren Mannschaften in Baunatal die beiden Endspielteilnehmer für ein Vorspiel des KSV Hessen Kassel gegen den SV Wehen Wiesbaden II aus.


 


Die Turniersieger waren: Philipp Brandau, Celina Rudolph, Jannik Mangold, Caroline Damm, Felix Weyh, Max Wilhelm, Nick Wirth, Philipp Becker, Tim Schubert und Dominik Schumann.


 

2. Juli, 17 Uhr: KSV Hessen zu Gast

U11-Turnier

Zu den Sportplätzen


© OpenStreetMap-Mitwirkende