F-Junioren siegen weiter, 6:2 Sieg gegen Philippsthal

RICHELSDORF. Auch im vierten Spiel der noch jungen Saison blieben die F-Junioren der SG Wildeck in der Erfolgsspur. Am Montagabend (21.09.2009) besiegte man in Richelsdorf den VfL Philippsthal mit 6:2.

 

Das Spiel begann mit einem Paukenschlag. Nicht einmal 60 Sekunden waren
gespielt, als ein Rückpass von Celina Rudolph zu kurz gerät und Julian
Klotzbach zum Führungstreffer der Gäste abstaubte. Die SG zeigte sich
jedoch nicht geschockt und setzte in der Folgezeit den Gegner unter
Druck. Hochkarätige Chancen ergaben sich im Minutentakt. So findet
Felix Weyh im VfL-Torsteher seinen Meister und Max Wilhelm knallt das
Spielgerät an die Latte (4.). Als der Torwart einen Schuss von Philipp
Becker nicht festhalten kann, schiebt Tim Schubert den Ball knapp neben
den Kasten. Im zweiten Versuch klappt es besser. Erneut zieht Philipp
Becker von halbrechts ab, der Torhüter wehrt mit einer Hand ab und der
Ball fällt Felix Weyh vor die Füße. Dieser passt auf Tim Schubert und
der braucht nur noch einzuschieben (6.). In der 12. Minute beweist Max
Wilhelm Übersicht. Mit einem Fernschuss überwindet er den Keeper der
Philippsthaler zum Führungstreffer. Zwei Minuten später scheitert
Philipp Becker am Innenpfosten. Nach einer guten Viertelstunde kann
erneut Tim Schubert abstauben, als der Torwart einen Schuss von Philipp
Becker nur per Fußabwehr klären kann. Schönes Zusammenspiel dann beim
vierten Treffer. Tim Schubert legt im Strafraum für Max Wilhelm auf und
dieser kommt zu seinem zweiten Treffer (17.). Eine Minute vor der Pause
trägt sich Nick Wirth zum Halbzeitstand in die Torschützenliste ein. Im
zweiten Spielabschnitt machte sich bei den Gastgebern das ständige Ein-
und Auswechseln bemerkbar. Der Spielfluss ging etwas verloren. Trotzdem
hätten Nick Wirth und Felix Weyh das Ergebnis weiter in die Höhe
schrauben können. Doch zunächst waren die Gäste am Zug. Tobias Greifzu
erzielte Mitte der zweiten Hälfte das 2:5. Mit einer Energieleistung
stellte Nick Wirth schließlich den Endstand her (33.). Max Wilhelm
scheiterte noch am Pfosten und Felix Weyhs Kopfball geht knapp übers
Tor. Fazit: Erneut hätte das Team um die Betreuer Alexander Wirth und
Manuela Rudolph einen höheren Sieg landen können. Trotzdem sollte man
nicht übermütig werden. Spätestens beim ebenfalls noch ungeschlagenen
TSV Friedewald am 28. Oktober 2009 wird sich zeigen, wer der
Gruppenprimus ist.

 

SG Wildeck: Tillmann Fey, Jannik Mangold, Tim Schubert, Max Wilhelm,
Philipp Becker, Caroline Damm, Philipp Brandau, Felix Weyh, Nick Wirth,
Max Torreiter, Celina Rudolph.

 

Tore: 0:1 Julian Klotzbach (1.), 1:1
Tim Schubert (6.), 2:1 Max Wilhelm (12.), 3:1 Tim Schubert (16.), 4:1
Max Wilhelm (17.), 5:1 Nick Wirth (19.), 5:2 Tobias Greifzu (30.), 6:2
Nick Wirth (33.).