F-Junioren siegen weiter. Nach 4:1 Tabellenführer

RANSBACH. Drittes Spiel, dritter Sieg. Mit dem 4:1 Erfolg bei
der JSG Hohenroda am Mittwochabend (16.09.09) übernahmen die Wildecker F-Junioren
die Tabellenführung in der Gruppe drei.

 

 

Größtes
Problem von Betreuer Alexander Wirth war, alle 13 (!) Spielerinnen und Spieler
möglichst gleichmäßig zum Einsatz kommen zu lassen. Noch nicht einmal 60
Sekunden waren gespielt, da drückt Celina Rudolph eine Flanke von Felix Weyh
zum 1:0 über die Linie. Danach bestimmt die SG weiterhin das Spiel, ließ aber
viele Möglichkeiten aus. Beim ersten ernsten Gegenangriff lässt sich die Abwehr
überlaufen und Max Nuhn trifft überraschend zum Ausgleich (17.). Kurz darauf
Glück für den Torsteher Tillmann Fey, dass der Torschütze nur den Pfosten
trifft. Das war es dann aber auch schon von der Heimelf – zumindest in der
ersten Halbzeit. Wildeck bestimmt fortan das Spiel. Drei Minuten vor der Pause
profitiert Nick Wirth von einer Eingabe Philipp Beckers von der rechten Seite
zum erneuten Führungstreffer. Zwei Minuten später ist es dann Philipp Becker
selbst, der mit einem Schuss von der Strafraumgrenze zum Halbzeitstand trifft.
Erneut forscher Beginn nach der Pause. Eine Minute nach Wideranpfiff schließt
Max Wilhelm eine schöne Einzelleistung zum 4:1 ab. In der Folgezeit war die SG
weiterhin überlegen, ohne jedoch noch zählbares herauszuspielen. Pech bei Jonas
Bebendorfs Fernschuss, den der Torwart gerade noch gegen die Latte lenken
konnte und Max Wilhelms Schuss, der ebenfalls gegen die Latte knallte. Auf der
Gegenseite konnte sich Nick Wirth, der im zweiten Spielabschnitt für Tillmann
zwischen den Pfosten stand, bei dem einen oder anderen Gegenstoß der Gastgeber
auszeichnen. Am Ende ein mehr als verdienter Erfolg, der durchaus hätte höher
ausfallen können.

 

SG Wildeck:  Tillmann Fey, Jannik Mangold, Marco Leyendecker, Tim Schubert, Max
Wilhelm, Philipp Becker, Philipp Brandau, Max Torreiter, Felix Weyh, Nick
Wirth, Celina Rudolph, Jonas Bebendorf, Caroline Damm..

 

Tore: 0:1 Celina Rudolph (1.), 1:1 Max Nuhn (14.), 1:2
Nick Wirth (17.), 1:3 Philipp Becker (20.), 1:4 Max Wilhelm (21.).