F-Junioren siegten im letzten Spiel

Und dann kam Felix….

 


 Beim letzten Heimspiel dieser Saison besiegten unsere F-Junioren die Mannschaft des VfL Philippsthal mit 5:4 (2:2). Die vielen Zuschauer bekamen einiges geboten: gleich in der 1. Minute ließ der Philippsthaler Stürmer unserem Torwart Tillmann Fey keine Chance und brachte den Ball zum 0:1 im Netz unter. Nils Freudenberger, der während des gesamten Spiels eine große Torgefahr ausstrahlte, glich in der 7. Minute mit einem Distanzschuss aus. Philippsthal ging in der 13. Minute erneut mit 1:2 in Führung, Celina Rudolph glich 2 Minuten später aus. Nils tankte sich auf der linken Seite durch, zog dadurch viele gegnerische Spieler auf sich und passte vorbildlich auf die mittlerweile freistehende Celina. Sie brauchte den Ball nur noch einschieben. Ein toller Spielzug! Die letzten Spielminuten der ersten Hälfte waren unsere drei Mädels zeitgleich auf dem Platz: Caroline Damm, Malin Schmidt-Wecken und Celina Rudolph. Wer nun dachte, das würde nicht klappen, wurde eines besseren belehrt. Die Mädels machten mächtig Dampf und setzten die Jungs und dem Trainergespann aus Philippsthal mächtig unter Druck. Sie kämpften vorbildlich! In der zweiten Halbzeit das gleiche Bild: tolle Torchancen auf beiden Seiten, viele Tore auf beiden Seiten. Unsere Spielerinnen und Spieler ließen den Gast noch mal am Sieg schnuppern, indem sie ihn in der 23. Minute erneut in Führung gingen ließen. Dann machten sie allerdings ernst: Nils schoss auf das gegnerische Tor, der Torwart konnte den Ball nicht festhalten und Nick Wirth schob zum 3:3 ein (24.Min). Eine Minute später zeigte uns Felix Weyh, was man unter „einem linken Hammer“ versteht. Nach einer Ecke landete der Ball an der Strafraumgrenze bei Felix, der sich nicht lange bitten ließ und das runde Ding mit Vollspann zum 4:3 im Tor versenkte (25. Min.). Ein toller Schuss! Der VfL Philippsthal steckte nicht auf und glich noch mal  in der 27. Minute zum 4:4 aus. Nun gab es einen Sturmlauf auf beiden Seiten. Die letzten Reserven wurden mobilisiert. Für beide Mannschaften war der Sieg greifbar nahe. Tillmann hielt mit tollen Paraden und Reflexen seine Mannschaft im Spiel; auf der anderen Seite wurden ebenfalls beste Möglichkeiten nicht genutzt. Und dann kam wieder unser Felix: wer dachte, dass das in der 25. Minute ein Sonntagsschuss war, wurde eines besseren belehrt. Gleiche Situation, derselbe Spieler, wieder ein tolles Tor. Dieser linke Fuß von Felix ist ein Segen für unsere Mannschaft! In der 31. Minute schießt uns Felix zum Sieg. Die Gäste machten noch mal mächtig Druck. Ein Remis wäre sicher nicht unverdient für die stark kämpfenden Gäste aus Philippsthal gewesen. Doch Tillmann und der liebe Gott standen auf unserer Seite.

 

Unser neues Trikot, gesponsert von dem Basarteam Obersuhl, wurde gleich mit einem toll erkämpften Sieg eingeweiht. Ein Foto von der Übergabe des Trikots ist unter Junioren – F-Junioren – Foto – 2008-2009 eingestellt. 

 

 

Für die SG Wildeck kamen zum Einsatz: Tillmann Fey, Maximilian Schädig, Joel Herzig, Caroline Damm,  Malin Schmidt-Wecken, Celina Rudolph, Marvin Weitz, Nils Freudenberger, Nick Wirth, Marco Leyendecker.

 

Das letzte Heimspiel gegen den TSV Schenklengsfeld fällt leider aus, da die Gäste keine Mannschaft zusammen bekommen.