F-Junioren veranstalten in Richelsdorf ein Torfestival




Unsere F-Junioren gewinnen ihr letztes Heimspiel in diesem
Kalenderjahr gegen die JSG Heringen/Werratal mit 15:2 (5:0).





Die Weichen wurden bereits in der 2. Min. auf Sieg gestellt:
Max Wilhelm tritt einen Eckstoß, Nick Wirth stoppt den Ball und passt auf Tim
Schubert, der aus der Drehung in die kurze Ecke zur 1:0 Führung trifft. Drei
Minuten später ein fulminanter Distanzschuss von Max, der gegnerische Torwart
kann den Ball nicht festhalten und Tim schiebt zum 2:0 ein. In der 7.
Spielminute bekommt unser „Aushilfstorwart“ Philipp Becker das erste Mal das
Spielgerät in die Hand. Eine Minute später rettet der Pfosten nach Max´
Torschuss, Tim steht allerdings erneut da, wo ein Torjäger stehen muss und
macht seinen lupenreinen Hattrick perfekt…und das innerhalb von 8 Minuten! Die
Gäste haben Anstoß, wir erkämpfen uns erneut den Ball, dieser kommt zu Celina
und Celina schießt mit viel Gefühl aus etwa 15 Metern über den gegnerischen
Torwart zum 4:0 ins Tor. In der 10. Minuten bekommt ein Gästespieler im
Strafraum den Ball an die Hand, der knallharte Schiedsrichter Jürgen
Freudenberger zeigt kompromisslos auf den Punkt. Philipp Brandau nutzt diese
Möglichkeit, sich ebenfalls in die Torschützenliste einzutragen. Wenige Minuten
später macht der gegnerische Torwart einen Abschlag, der Ball kommt kurz hinter
der Mittellinie zu Celina, diese guckt nach dem noch draußen stehenden Torwart
und lässt eine tolle Bogenlampe auf das gegnerische Tor ab. Der Ball geht knapp
über die Torlatte. Super Aktion! Das war´s für Hälfte eins.

Direkt nach der Pause hämmert Felix Weyh erst mal einen
Kracher ans Lattenkreuz. Eine Minute später dribbelt sich erneut Felix durch
die gegnerischen Reihen und schließt zum 6:0 ab.  Wieder direkt nach dem Anstoß erhält Jannik
Mangold den Ball, der aus halbrechter Position zum 7:0 erhöht. Danach legen
unsere Kicker erst mal ein wohlverdientes Päuschen ein und lassen den Gästen
auch mal den Ball. Maxi von den wilden Kerlen schießt in der 29. und 30. Minute
zum 7:2 in unser Tor. Das sollte aber langen! Max Wilhelm netzt gleich danach
zweimal im gegnerischen Tor und stellt den alten Abstand wieder her. Die Tore
fallen jetzt im Minutentakt: Eine scharfe Flanke von Felix drischt Celina ins
Tor, Max erhöht in derselben Spielminute auf 11:2, Philipp Brandau schießt aus
dem Gewühl zum 12:2 und Felix knallt aus der Distanz ins linke Dreieck zum
13:2. Nick will sich auch noch in der Torschützenliste eintragen und schießt
ebenfalls aus der Distanz zum 14:2 und eine Minute später zum 15:2.

Im Aufgebot: Philipp Becker, Celina Rudolph,
Caroline Damm, Nick Wirth, Felix Weyh, Max Wilhelm, Jannik Mangold, Tim
Schubert, Max Torreiter, Philipp Brandau.

Tore: 1:0, 2:0, 3:0 Tim Schubert (2., 5.,
8.Min), 4:0 Celina Rudolph (9.Min), 5:0 Philipp Brandau (10.Min), 6:0 Felix
Weyh (22.Min), 7:0 Jannik Mangold (23.Min), 7:1, 7:2  Maxi von den wilden Kerlen (29., 30.Min), 8:2,
9:2 Max Wilhelm (31.Min), 10:2 Celina Rudolph (33.Min), 11:2 Max Wilhelm
(33.Min), 12:2 Philipp Brandau (35. Min), 13:2 Felix Weyh (36. Min), 14:2, 15:2
Nick Wirth (37., 38.Min)

Fazit: Unsere jungen Kicker wollten das
Remis von Unterhaun vergessen machen. Das haben sie mit einer Volldampfleistung
auch geschafft. Wir sind jetzt bereit für das Spitzenspiel beim Tabellenführer
TSV Friedewald!