Glückauf-Apotheke spendet Desinfektionsmittel an SG Wildeck!

Wildeck/Heringen – Auch die heimischen Fußballvereine müssen zahlreiche Auflagen im Rahmen eines Hygienekonzepts erfüllen, um den Trainingsbetrieb wieder langsam anlaufen zu lassen. Zahlreiche Regeln, die es jetzt gilt einzuhalten, ziehen natürlich auch zusätzliche Kosten nach sich. Daher war die Freude bei der SG Wildeck groß, dass die Glückauf-Apotheke Stefan Göbel (Heringen) für den anlaufenden Sportbetrieb 20 Liter Desinfektionsmittel spendete. Apothekerin und Filialleiterin Kirsten Leimbach und Dr. Jürgen Leimbach, der als angestellter Apotheker im Filalverbund die Sonderfunktion des Qualitätsmanagements-Beauftragten begleitet und für die Desinfektionsherstellung zuständig ist, machten bei der Übergabe deutlich wie wichtig es sei, die zahlreichen Vorgaben einzuhalten, um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus einzudämmen. Da die Söhne Thomas und Christian viele Jahre bei der SG Wildeck dem runden Leder nachjagten, bestand und besteht nach wie vor ein guter Kontakt zur SGW. Betreuer Mirko Rimbach und Vorstandsmitglied Thomas Becker bedankten sich recht herzlich für die großzügige Unterstützung. „Damit leisten sie nicht nur einen Beitrag für die Gesundheit der Sportler sondern fördern damit letztendlich auch das Ehrenamt“, betonte Becker. Das Ehepaar Leimbach drückte die Hoffnung aus, dass sie mit ihrer Spende einen kleinen Beitrag auf dem Weg zu baldigen Normalität für die Wildecker Fußballbegeisterten leisten konnten. (bt)

Wildecks Betreuer Mirko Rimbach (links) nimmt die Desinfektionsmittelspende von Kirsten und Dr. Jürgen Leimbach entgegen.  (Foto: Becker)