Heimniederlage im zweiten Heimspiel

BOSSERODE. Die D-Junioren Gruppenligaspieler der SG Wildeck kassierten am Sonntag, 20. September 2009, gegen den Haimbacher SV die zweite Niederlage in Folge.

 

Die Gäste wirkten bei ihrem 3:1 Erfolg in der spielerischen Anlage
reifer und nutzen ihre Möglichkeiten konsequent. Wildeck dagegen war
stets einen Tick zu langsam und konnte vor allem in der Offensive keine
Akzente setzten. Die beiden Sturmspitzen Yannik Rimbach und Janik
Wittich waren bei ihren Gegenspielern gut aufgehoben. Bereits nach
sechs Minuten gelang Askin Savran per Flugkopfball das 0:1. Nur zwei
Minuten später konnte Yannik Rimbach mit einem herrlichen Schlenzer
über Torwart Seitz ausgleichen. Vorausgegangen war ein Alleingang über
rechte Außenbahn. Tom Köhler verpasst mit seinem Freistoß nach 17.
Minuten den gegnerischen Kasten nur knapp. Glück dann für die Heimelf,
als sich ein Heber von Tobias Henkelmann auf die Latte senkt und von da
aus in Toraus springt. In der 33. Minute bringt Jan-Arne Heinsch die
Gäste erneut in Führung. Danach die stärkste Phase der Wildecker.
Unsere beiden Sturmspitzen -wer sonst?- sorgten für Gefahr vor dem Tor
der Gäste. Nach einem tollen Zusammenspiel mit seinem Sturmpartner
Yannik Rimbach zögert Janik Wittich zu lange und schießt Torwart Seitz
in die Arme (35.). Zwei Minuten später ist es dann Yannik Rimbach, der
den Haimbacher Torsteher nicht überwinden kann. Die endgütige
Entscheidung dann in der 50. Minute. Aron Loui Jahn versenkt das
Spielgerät aus halbrechter Position über Torwart Sebastian Hendl zum
Endstand in die Maschen. In den letzten zehn Minuten hätten die Gäste
durchaus noch einen weiteren Treffer erzielen können, doch Sebastian
Hendl hatte etwas dagegen, indem er gut parierte.
Fazit: Die SG musste an diesem Sonntagvormittag die Überlegenheit der
Gäste anerkennen. Trotzdem sollte man nicht den Kopf hängen lassen.
Auch Erfolge werden sich wieder einstellen.

 

Tore: 0:1 Savran (6.), 1:1 Yannik Rimbach (8.), 1:2 Heinsch (33.), 1:3
Jahn ( 50.).