I. Mannschaft holt nächsten Dreier, II. Mannschaft bleibt ungeschlagen!

Sonntag, 15.09.2013

SG Wildeck II – SV Heenes II 2:2 (1:2)
SG Wildeck I – SV Heenes I 2:0 (0:0)

SG Wildeck II – SV Heenes II 2:2 (1:2)

Im Top-Spiel der Kreisliga B1 zwischen der SGW-Reserve und dem SV Heenes II, den bisher einzigen noch ungeschlagenen Mannschaften, sahen die Zuschauer ein sehr gutes B-Liga Spiel.

Insbesondere zeigte jedoch die Heimelf von Beginn an, dass sie das Spiel unbedingt gewinnen wollte und erspielte sich eine Vielzahl an Torchancen. D. Huseljic sein Schuss aus 20 m parierte Gästetorwart Horn glänzend (13.). T. Brills 25 m Schuss prallte vom Innenpfosten zurück ins Feld (18.). Mit dem ersten Angriff schlugen die Gäste eiskalt zu. Darcel nutzte eine Lücke in der SGW-Reserve und schloss aus sehr abseitsverdächtiger Position mit einem Schuss in lange Eck zur schmeichelhaften Führung (25.). Die SGW-Reserve zeigte sich unbeeindruckt und spielte weiter nach vorne. T. Brill hatte wieder Pech und traf aus 20 m nur die Latte. Mit ihrer zweiten Chance schlugen die Gäste dann erneut zu. Nach eine Freistoßflanke landete die Kopfballabwehr der SG-Abwehr unglücklich vor den Füßen von A. Sekerci, der den Ball aus kurzer Distanz zum 0:2 versenkte (35.). Kurz darauf verpassten J. Landefeld und Ha. Bebendorf mit zwei hundertprozentigen den Anschlusstreffer. Vor der Halbzeit fiel er dann aber doch. Ein schönes Zuspiel in die Gasse, verwertete J. Landefeld zum 1:2 (45.).

Nach der Pause versuchte die SGW-Reserve weiter Druck aufzubauen und auf den Ausgleich zu drängen. Die Gäste agierten in der Defensive jetzt etwas kompakter. Nach einem Eckball konnte Gästetorwart Horn zunächst noch parieren, den Abpraller verwertete H. Flegel dann zum 2:2 Ausgleich (57.). In der Folge blieben die Gastgeber weiter am Drücker, für einen weiteren Treffer sollte es jedoch nicht mehr reichen.

Fazit: Kompliment an die SGW-Reserve. Trotz des 0:2 Rückstandes hat die Mannschaft nicht aufgegeben und sich zurückgekämpft. Insgesamt positiv zu bewerten, war jedoch die Art und Weise, wie Fußball gespielt wurde. Das war ein Schritt in die richtige Richtung. Allen voran die A-Jugendlichen A. Lange, D. Huseljic und H. Flegel haben sich schon sehr gut in die Mannschaft integriert und eine gute Leistung gezeigt.

SG Wildeck I – SV Heenes I 2:0 (0:0)

Nach dem Sieg letzte Woche gegen Gazi Antep Bebra, folgte gestern der nächste Heimsieg gegen den bisherigen Tabellenzweiten, den SV Heenes.

Zunächst entwickelte sich ein Spiel mit leichten Vorteilen für die Gastgeber. Die erste Chance für die SGW, hatte M. Schad, der sich gut im eins gegen eins durchsetzte, dann aber verzog (16.). Die Gastgeber mussten dann wieder eine Hiobsbotschaft hinnehmen. M. Hoffmann knickte um und zog sich eine Bänderverletzung zu. Er wird wohl die nächsten Wochen ausfallen. Für ihn kam Spielertrainer C. Winter in die Partie. Nach einem schönen Angriff über die rechte Seite verpasste Müller den richtigen Zeitpunkt des Rückpasses (27.). Von der Offensive der Gäste war nicht viel zu sehen. Die beiden Stürmer F. Acikel und M. Schmidt, waren bei Hch. Bebendorf und A. Becker über die gesamte Spielzeit abgemeldet.

Nach der Pause wurde die Partie intensiver und umkämpfter. Die SGW spielte jedoch diszipliniert weiter und lauerte auf ihre Chance. Nach einem schönen Angriff wurde der Ball auf die linke Seite gespielt, N. Bornschier brachte den Ball scharf vor das Tor der Gäste und C. Winter lies Gästetorwart D. Scholz keine Chance und lochte zum 1:0 ein (65.). . Nach einem Foulspiel an M. Dickmann und anschließendem Meckern sah F. Acikel die gelb/rote Karte (70.). Heenes versuchte trotz Unterzahl jetzt etwas mehr Druck aufzubauen und kam auch zu ihrer besten Chance durch M. Schmidt der allein vor SGW-Torwart Th. Fuchs auftauchte, der jedoch überragend reagierte und somit den Ausgleich verhinderte (77.). Kurz darauf gab es das gleiche Duell nochmal. Auch diesmal hieß der Sieger Th. Fuchs (82.). Dann fiel jedoch die Entscheidung. Eine Ecke von M. Feustel köpfte M. Schad zum 2:0 Endstand in den Torwinkel (85.).

Fazit: Trotz einiger Ausfälle (St. Rimbach, A. Kirschke, R. Grin, M. Klatt, B. Radloff) zeigte die SGW eine geschlossene und disziplinierte Mannschaftsleistung und verdiente sich somit die drei Punkte. Genau wie bei der Reserve war auch hier zu erkennen, dass sich das Zusammenspiel verbessert hat und dass die Spieler, die bisher etwas hinten dran waren, durch Einsatzzeiten mehr und mehr an Sicherheit gewinnen.