I. Mannschaft legt Auswärtssieg nach, II. Mannschaft verliert unerwartet deutlich!

Sonntag, 11.10.2020

SV Unterhaun II – SG Wildeck II 5:2 (3:0)
SV Steinbach II – SG Wildeck I 0:5 (0:0)

SV Unterhaun II – SG Wildeck II 5:2 (3:0)

Mit einer überraschend deutlichen 5:2 Niederlage kehrte die SGW-Reserve vom Auswärtsspiel aus Unterhaun zurück. Bevor der Gastgeber mit 1:0 in Führung, vergab die SGW-Reserve einige Großchancen und verpasste so eine mögliche Führung. Reserve-Trainer Thorsten Bornschier sprach davon, dass es vor dem 1:0 für die Heimelf 3:0 für die SGW stehen musste. So kam es dann, dass die Gastgeber durch ihre erste Chance mit 1:0 in Führung gingen. Die Abwehr der SGW zeigte sich an diesem Tag sehr anfällig und die Gastgeber nutzen dies aus und führten zur Pause mit 3:0. Nach dem Anschlusstreffer durch Martin Schad zum 3:1 keimte nochmal etwas Hoffnung auf, doch spätestens mit dem 4:1 war das Spiel entschieden. Auch wenn personell einige Stammkräfte gefehlt haben, entspricht das Ergebnis nicht den eigenen Erwartungen.

Tore: 1:0, 2:0 Florian Hummel (26., 38.), 3:0 Florian Asbrand (42.), 3:1 Martin Schad (48.), 4:1 Florian Hummel (79.), 5:1 Benjamin Blum (86.), 5:2 Stefan Langlotz (90.)

SV Steinbach II – SG Wildeck I 0:5 (0:0)

Nach dem hart umgekämpften Sieg im Spitzenspiel gegen die SG Niederaula/Kerspenhausen, konnte die SGW ihr gute Form auch in Steinbach bestätigen. Auch wenn Trainer Mike Lindemann wie bereits am Freitag wieder auf vier bis fünf Spieler aus dem Kader verzichten musste, konnte die Mannschaft die Ausfälle gut kompensieren. Nach torloser ersten Halbzeit kam die SGW in der zweiten Hälfte richtig in Fahrt. Durch die 1:0 Führung durch Fabian Opitz kurz nach der Pause geriet die SGW auf die Siegerstraße. Spätestens nach dem 2:0 von Dennis Pierce (68.) gab es keine Zweifel mehr, wer als Sieger vom Platz gehen wird. Erneut Dennis Pierce (71.) sowie zweimal Yannik Rimbach (72., 73.) schraubten das Ergebnis in die Höhe.

Tore: 0:1 Fabian Opitz (53.), 0:2, 0:3 Dennis Pierce (68., 71.), 0:4, 0:5 Yannik Rimbach (72., 73.)