I. und II. Mannschaft mit deutlichen Niederlagen gegen die Spitzenteams!

Samstag/Sonntag, 09.04./10.04.2016

SG Eiterfeld /Leimbach I – SGW I 5:1 (1:0)
SG Mecklar/Meckbach/Reilos I – SGW II 5:0 (0:0)

SG Eiterfeld /Leimbach I – SGW I 5:1 (1:0)

Eiterfeld (fw) – In der Fußball-Kreisoberliga Nord bleibt die SG Eiterfeld/Leimbach weiter auf dem Siegeszug: Auch im 22. Spiel in der bisherigen Spielzeit geht die Elf von Trainer Florian Roth als Sieger vom Platz. Denn auch gegen die SG Wildeck gewann der Spitzenreiter mit 5:1 (1:0) und macht den nächsten großen Schritt in Richtung Aufstieg in die Gruppenliga – die Haare von Trainer Florian Roth indes wachsen und wachsen.

„Das war bis jetzt der stärkste Gegner, den wir bisher in dieser Saison hatten. Am Ende ist das Ergebnis eins, zwei Tore zu hoch ausgefallen“, gibt sich der Wildecker Coach Sandro Mohr enttäuscht nach dem Spiel. Seine Mannschaft kämpfte die gesamte Spielzeit, konnte aber den Tabellenführer nicht wirklich in Bedrängnis bringen. Mann des Spiels war wieder einmal der stark aufspielende Nils Fischer, der an jedem der fünf Treffer beteiligt war. Die Führung für die Heimelf bescherte Fischer mit einer starken Einzelleistung und ließ Leif Hermann im Tor der Wildecker keine Chance. Nach dem Seitenwechsel kam die Roth-Truppe besser ins Spiel und ging in der 52. Minute mit 2:0 in Front: Nach einer Ecke von Nils Fischer war Manuel Schmidt mit dem Kopf zur Stelle.

Das 3:0 durch Ali Dogru war dann eine fast identische Situation wie das 2:0, nur, dass Nils Fischer nicht den Ball mit dem Fuß in den Strafraum brachte, sondern mit einem langen Einwurf. Bei den Wildeckern war kaum noch Gegenwehr zu spüren und somit erhöhte Steffen Aumann durch einen Distanzschuss in den Winkel auf 4:0. In der 73. Minute setzte sich der Wildecker Torjäger Christian Winter durch und konnte nur mit einem Foul kurz vor dem Strafraum gestoppt werden. Doch der Unparteiische schickte den letzten Mann nicht vom Feld, sondern verwarnte diesen mit der Gelben Karte. Kurz darauf gab es ein kurzes Lebenszeichen der Gäste, Christian Winter bewies seinen Torinstinkt und verkürzte, doch es sollte nur Ergebniskosmetik werden, denn den Schlusspunkt der Partie setzte Nils Fischer mit einem Foulelfmeter kurz vor dem Abpfiff. „Es war ein hochverdienter Sieg, ich bin zufrieden mit meiner Mannschaft“, gab sich Eiterfeld/Leimbachs Trainer Florian Roth glücklich nach dem Spiel.

SG Eiterfeld/Leimbach: Altmüller; Draht (75. Albrecht), Winkler, Busold, St. Aumann, Dogru, Adel, Schmidt (76. Hildebrand), Münkel, Hohmann, Fischer.

SG Wildeck: Herrmann; Kirschke, Becker, Roth, Preis, Helbig, Krämer, Radloff, Rimbach, Schad (46. Winter), Hoffmann.

Schiedsrichter: Raif Moaremoglu (Schlüchtern)

Tore: 1:0 Nils Fischer (35.), 2:0 Manuel Schmidt (52.), 3:0 Ali Dogru (57.), 4:0 Steffen Aumann (60.), 4:1 Christian Winter (73.), 5:1 Nils Fischer (85., Foulelfmeter)

Zuschauer: 190.

Quelle: Osthessensport
SG Mecklar/Meckbach/Reilos I – SGW II 5:0 (0:0)

Tore: 1:0 Björn Wolf (49.), 2:0 Tim Hojenski (51.), 3:0 Tim Hojenski (56.), 4:0 Sascha Karpenstein  (70.), 5:0 Tim Hojenski (90.)