Klassenerhalt in der Kreisoberliga: SG Wildeck I siegt im Haunetal

von | 28. Mai 2022

Die Sensation ist vollbracht! Mit dem vierten Sieg in Serie hat die SG Wildeck die Klasse gesichert. Im letzten Spiel der Kreisoberliga-Saison gab es ein knappes 1:0.

Mannschaftsfoto der SG Wildeck nach dem Sieg zum Klassenerhalt 2021/2022: Team auf dem grünen Rasen, im Hintergrund Bäume

Foto: Matze und Moos Sportstudio

Vor dem Spiel war klar: Mit einem Dreier ist der Klassenerhalt geschafft. Alles andere würde viel Spannung und Rechnerei bedeuten. Und Spannung und Rechnerei gab es reichlich.

Zwar ging die SGW früh in Führung: Steven Seiler traf schon in der 15. Minute sehenswert nach Vorlage von Lukas Hebeler. Doch in den anderen Partien traf auch die Konkurrenz. Und das häufiger als unsere erste Mannschaft:

  • Von Steinbach II war nur zu hören, dass sie in Ausbach deutlich führen. 7:2 hieß es zwischenzeitlich, was dann auch der Endstand war. Die Steinbacher Reserve war also nicht mehr einzuholen.
  • Philippsthal gelang ebenfalls in Hälfte eins die Führung (32.). In der 74. und 78. konnte der VFL gar auf 3:0 erhöhen. Hätte unsere SGW noch den Ausgleich kassiert, wäre Philippsthal in der Tabelle vorbei gezogen.

75. Minute: Ball von der Linie gekratzt

In Wehrda blieb es deswegen spannend bis zum Schluss. Für alle, die nicht vor Ort sein konnten, gab es glücklicherweise einen lesenswerten Liveticker auf fussball.de; dank „Matze und Moos Sportstudio“ (Facebook/Instagram). Dort war dann zum Beispiel in der 75. Minute zu lesen, dass der gerade eingewechselte Niklas Wilhelm auf der Linie den Ausgleich verhindern konnte. Und dass der Gästetrainer kurz vor Schluss die gelb-rote Karte gesehen hat.

Nach zwei Minuten Nachspielzeit stand schließlich fest, dass es die erste Mannschaft der SG Wildeck tatsächlich gepackt hat. Trotz großem Rückstand steht am Ende der Saison der Klassenerhalt in der Kreisoberliga!

9 Punkte Rückstand in 7 Spieltagen aufgeholt

Philippsthal hatte zum Beginn der Abstiegsrunde 12 Punkte, Heinebach/Osterbach 9, die SG Wildeck dagegen nur 3. Deswegen stand die SGW für viele schon als erster Absteiger fest. Nur sieben Spieltage später muss Heinebach/Osterbach eine Klasse runter. Philippsthal kann noch auf Schützenhilfe von Hünfeld II in der Gruppenliga hoffen, wo morgen die letzten Spiele anstehen. Denn bei deren Klassenerhalt müsste nur eine Mannschaft aus der Kreisoberliga absteigen.

U11-Turnier

Sportplätze


© OpenStreetMap-Mitwirkende