Kreispokal: SG Wildeck gewinnt 1:0 beim SV Niederjossa

Das Halbfinale am 23.07.2008 um 19:00 Uhr: 

SG Wildeck – TSV Ausbach in Richelsdorf

TSV Lengers – SVA HEF

 

SV Niederjossa – SG Wildeck 0:1 (0:0)

Die Wildecker Kreisoberliga-Spieler hatten gegen den letztjährigen Tabellendritten der Kreisliga A Hersfeld-Hünfeld mehr Mühe als erwartet. Beide Teams neutralisierten sich fast über die gesamte Spielzeit hinweg, wobei die besseren Möglichkeiten und größeren Spielanteile aufseiten der SG Wildeck lagen.

Die SG Wildeck erwischte auch den besseren Start. Nach drei Minuten traf Andy Becker nur den Pfosten. Die einzige gefährliche Situation vor dem Wildecker Kasten war ein Freistoß von Möller nach einer halben Stunde, der sein Ziel nur knapp verfehlte. In der 35. Minute hatte Steffen Rimbach die Führung für die Wildecker auf dem Fuß, doch sein Heber flog über Torwart und auch über die Latte. Kurze Zeit später konnte sich Niederjossas Torwart bei einem Distanzschuss von Andre Krämer auszeichnen. In der 70. Minute war er dann allerdings machtlos. Andre Krämer nahm den Ball an der Strafraumgrenze an, machte eine kurze Drehung und traf mit einem trockenen Schuss zum 0:1. Das war die Entscheidung, denn der A-Ligist konnte nun keinen Druck mehr aufbauen. Kurz vor Ende der Partie hatte Martin Schad die Möglichkeit zu erhöhen, doch sein Schuss strich um Zentimeter am rechten Pfosten vorbei. Letztendlich ein verdienter Sieg der SG Wildeck.

 

Folgende Spieler kamen zum Einsatz:

Schlenz S., Aslan N., Grin R. (ab 60. Schad M.), Becker A., Vockenberg M., Edling K., Radloff B., Bohnwagner M., Krämer A., Dickmann M., Rimbach St.

 

Die weiteren Ergebnisse:

VFL Philippsthal – SVA HEF               2:5

SG Mecklar/M./R. – TSV Lengers       1:2  

SG Rotensee/W.Sch. – TSV Ausbach 2:3