„Rechtzeitig das Training anziehen“

von | 12. Juni 2021

Fußballer der SG Wildeck wollen das Gefühl für den Platz zurückbekommen

Bosserode – 25 Akteure konnte Wildecks Trainer Mike Lindemann beim Trainingsauftakt der Fußballer am vergangenen Dienstag auf dem Sportplatz in Bosserode begrüßen. Natürlich lief alles streng unter Einhaltung der coronabedingten Hygieneregeln ab.

Dabei war den Spielern der SG Wildeck nach der langen Zwangspause die Freude sprichwörtlich ins Gesicht geschrieben. Nach einer kurzen Ansprache vom Trainer ging es dann auch gleich los. Der lockere Auftakt beschränkte sich überwiegend auf Aktionen mit dem Ball. „Für das Erste war das in Ordnung. Eine solch lange Pause kennt man als Spieler ja nur nach einer schweren Verletzung“, zeigte sich Lindemann zufrieden. Zweimal die Woche, Dienstag und Freitag, wird er sein Team in Zukunft zum Training bitten, wobei Freundschaftsspiele im Juni noch kein Thema sind. „Es war zu erkennen, dass in der Pause etwas gemacht wurde, wobei das Fußballerische noch verfeinert werden muss“, so der Kreisoberliga-Trainer. Wichtig sei, wieder völlig entspannt und locker das Gefühl für den Platz zu bekommen.

Wenn man wisse, wann es losgeht, dann werde man die Übungseinheiten entsprechend verschärfen. „Wir werden rechtzeitig das Training anziehen und fit sein, schließlich haben wir das im vergangenen Jahr nach dem ersten Lockdown auch geschafft“, zeigt sich Lindemann zuversichtlich.

Auch für Marc Hoffmann war es ein angenehmes Gefühl wieder auf dem Platz zu stehen. „Endlich wieder gegen den Ball treten und vor allem die Leute wieder treffen, das war wichtig“, sagte er nach der ersten Übungseinheit. Bastian Stöcker sah es ähnlich, der für sich noch Luft nach oben ausgemacht hatte. „Nach sieben Monaten bleibt das nicht aus. Die Ausdauer ist vorhanden, allerdings fehlt noch etwas die Kraft“, so sein Fazit nach dem Training.

Nicht mehr dabei waren Patrice Mangold, den es zu seinem Heimatverein SG Nentershausen/Weißenhasel/Solz zog und Ivan Bagara, der zukünftig die Fußballschuhe für den A-Ligisten SG Schenklengsfeld/Rotensee/Wippershain schnüren wird. Über weitere Personalien hält man sich bei der SG Wildeck allerdings noch bedeckt. „Unser Kader ist gut besetzt, Ausfälle mussten wir auch schon in der abgebrochenen Spielserie kompensieren“, gibt sich Lindemann optimistisch für den Saisonstart, der weitere Neuzugänge aber auch nicht ausschloss. Man sei noch mit einigen Spielern im Kontakt, wobei aktuell noch nichts spruchreif sei.

Der erste Test unter Wettbewerbsbedingen steht für die Wildecker am 17. Juli, im Bitburger-Pokal bei der SG Haselgrund/Breitenbach auf dem Programm.

von Thomas Becker (Quelle: HNA)

Termine Senioren

Dienstag, 20.07.2021 18:30 Uhr Training in Bosserode

Mittwoch, 21.07.2021 18:30 Uhr Training in Süß

Freitag, 23.07.2021 18:30 Uhr Training in Bosserode

Sonntag, 25.07.2021 15:00 Uhr Tiefenort II – SGW II in Frauensee