SG Gerstungen/Vitzeroda gewinnt 22. Hallenturnier der SG Wildeck!

Die SG Gerstungen/Vitzeroda ist der Nachfolger des TSV Lengers und gewann das Finalspiel gegen Gastgeber SG Wildeck mit 3:1. Fotos sind unter Senioren-Fotos-2010/2011 eingestellt.

 

Die SG Wildeck konnte die Gruppe A  für sich entscheiden, 2 Siege und ein Remis bedeuteten nach den Gruppenspielen Platz 1. Nennenswert hier sicherlich der 9:1 Kantersieg gegen die SG Cornberg/Rockensüß. Platz 2 eroberte sich der TSV Ulfegrund mit 5 Punkten  und 6:4 Toren. Die  hoch gehandelte SG FC Wartburgstadt/Lok Eisenach musste nach der Vorrunde aufgrund von Schwächen im Torabschluss die Segel streichen. Die Gruppe B gewann überzeugend die SG Gerstungen/ Vitzeroda mit 9 Punkten und 12:3 Toren. Tabellenzweiter wurde die Spielgemeinschaft Nentershausen/Weißenhasel/Solz. Der TSV Herfa und der SV Adler Weidenhausen II mussten hier nach der Vorrunde ausscheiden.  Im Halbfinale bezwang die SG Wildeck die SG Nentershausen/Weißenhasel/Solz mit 3:0.  Der TSV Ulfegrund unterlag der SG Gerstungen/Vitzeroda mit 0:1.

Im kleinen Finale behielt die SG Nentershausen/Weißenhasel/Solz mit 2:1 die Oberhand gegen den TSV Ulfegrund. Kai Siebald und Christopher Pistor trafen für die Vereinigten, Holger Hohmann vom TSV Ulfegrund konnte lediglich ausgleichen.

Im Finale ging die SG Wildeck gegen die SG Gerstungen/Vitzeroda durch Stefan Helbig schnell in Führung. Dennis Linke konnte dann aber für den Thüringer Kreisligsten ausgleichen. Anschließend mehrere Möglichkeiten für die Gastgeber in Überzahl in Führung zugehen. Dies gelang aber nicht, so machten Marcel Hub  und erneut Dennis Linke  den Turniersieg für die SG Gerstungen/Vitzeroda perfekt.

Bester Torschütze wurde Marcus Hohmann von der SG Wildeck mit 9 Treffern. Erfreulich, lediglich eine 2 Minuten Zeitstrafe mussten die guten Schiedsrichter Sebastian Knoth, Sören Wollrath und Stefan Wagner verhängen. 4,0 Treffer fielen im Durchschnitt pro Spiel und auch bei den Zuschauern fand das Turnier einen guten Zuspruch.