SG Wildeck empfängt FSG Hohenroda in Bosserode!

Am kommenden Sonntag, 15.05.2011 um 15:00 Uhr in Bosserode treffen
in der Kreisoberliga Nord die SG Wildeck I und die FSG Hohenroda I aufeinander. Das Vorspiel um 13:15 Uhr bestreiten die Reserve-Teams.

 


In diesem Spiel geht es für beide Vereine noch um einiges.
Die FSG Hohenroda als Tabellenzweiter mit 2 Punkten Rückstand auf Tabellenführer Haunetal benötigt die Punkte im
Titelkampf dringend, zumal Tabellenführer SG Haunetal bei der Mannschaft der
Stunde der SG Rotensee/Wippershain/Schenklengsfeld antreten muss und dies auf
keinen Fall ein Selbstläufer wird. Die Gastgeber benötigen nach wie vor noch
Punkte um der Abstiegsrelegation zu entgehen, 4 Punkte beträgt der Vorsprung
auf den Relegationsplatz.

Der Aufsteiger und Tabellenzweite zeigte sich über die
gesamte Saison bisher als kompaktes und homogenes Team. Die FSG zeigte während
der bisherigen Saison keine längere Schwächephase und lies Niederlagen in der
Regel wieder Siege folgen Die Mannschaft besticht mit absolutem
Mannschaftsgeist und Kampfstärke, hinzu kommen die spielstarken Routiniers Ingo
Strube und Lezek Nalepa die beide schon in höherklassigen Ligen agierten. Im
Offensivbereich fallen als Torschützen immer wieder Fabian Strinisko und Martin
Erbe auf, in der Abwehr um Abwehrchef Timo Burghardt wird klar und teilweise
rustikal gespielt. Bei der SG Wildeck ist das ganz das Gegenteil, das einzig Beständige ist das Unbeständige. Eins ist klar, sollte  die Mannschaft der SG Wildeck an diesem
Wochenende nicht alle Kampfkraft in die Waagschale werfen, dann dürfte gegen
diesen Gegner nichts zu holen sein. Hoffen wir mal , dass die Mannschaft gewillt
ist dies zu tun. Ein weiterer Motivationsschub muss darin bestehen die
Niederlage gegen Burghaun auszubügeln und die grottenschlechte 2. Halbzeit
vergessen zu machen. Personelle Probleme durch Verletzungen sind sicher
vorhanden, dennoch müssen diejenigen, die jetzt zum Einsatz kommen, begreifen,
dass hundertprozentige Einsatzbereitschaft gebracht werden muss. Fehler werden
verziehen, wenn die Einstellung stimmt, das war schon immer so und wird auch so
bleiben.

 

Im Vorspiel um 13:15 Uhr treffen die beiden Reserven aufeinander die
Tabellennachbarn sind. Die Gäste aus Hohenroda und Mansbach liegen derzeit
einen Punkt vor der Reserve der SGW. Von daher ist mit einem ausgeglichenen
Spiel zurechnen wo die Tagesform entscheiden wird. Personell sind bei der II.
Mannschaft wieder einige Ausfälle zu verkraften, hoffen wir dennoch, dass wir
eine schlagkräftige Truppe aufbieten können.

 

Wünschen wir den Mannschaften viel Erfolg in den Heimspielen gegen die
FSG Hohenroda!