SG Wildeck präsentiert ein Hauch von Bundesliga

Sa., 18.07., U19 Rot Weiß Erfurt gegen U19 SV Darmstadt 98

WILDECK. Am Samstag, 18. Juli, 15 Uhr, weht ein Hauch von Fußball-Bundesligaluft durch das Obersuhler Stadion. Die A-Junioren-Bundesligateams von Rot Weiß Erfurt und dem SV Darmstadt 98 bestreiten einen ersten Test für die kommende Saison. Hessenmeister Darmstadt tütete vor drei Wochen mit einem glatten 3:0-Erfolg im Relegationsrückspiel gegen den FK Pirmasens den Aufstieg in die A-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest ein. 4000 begeisterte Zuschauer im Merck-Stadion am Böllenfalltor bildeten nach dem 2:1 Sieg im Hinspiel eine imposante Kulisse. Zukünftig misst sich der Nachwuchs der Lilien auf höchstem Niveau mit Gegner wie Bayern München und VfB Stuttgart. Für den Leiter des SV-Nachwuchszentrums, Björn Kopper, war der Aufstieg die Krönung einer besonderen Saison, schließlich hatte man die Hessenliga beherrscht. Bereits drei Tage vor Saisonende stand man vorzeitig als Meister fest. Im letzten Spiel beim KSV Baunatal ließ es der SV noch einmal richtig krachen. Mit 15:2 fegte man den KSV regelrecht vom Platz und feierte damit den höchsten Saisonsieg. 23 Siege, drei Remis und keine Niederlage sowie 106:20 Tore unterstreichen die beeindruckende Bilanz des Teams des slowakischen Trainers Richard Hasa, ehemals Profi bei den Lilien. Die U-19 der Erfurter mussten sich in der Bundesliga Nord/Nordost mit Mannschaften wie Hannover 96, Hamburger SV, VfL Wolfsburg, SV Werder Bremen oder Hertha BSC messen. Nach einem Trainerwechsel zu Beginn des Jahres, der 32-jährige Carsten Häusel übernahm den Chefposten von Norman Loose, zur Seite steht im Co. Trainer Andreas Patz, konnte man den Klassenerhalt frühzeitig sichern. Im letzten Saisonspiel bot man im Heimspiel dem Klassenprimus Rasenballsport Leipzig U19 lange Paroli, ehe man sich mit 1:3 geschlagen geben musste. Die Voraussetzungen für einen attraktiven Fußballvergleich sind also gegeben. Weitere Fußballhöhepunkte im Rahmen des Sportwochenendes des SV Obersuhl sind am Freitag, 17. Juli, 18.30 Uhr, die Begegnung der Alt-Herren des TSV Bosserode gegen den ESV Weiterode. Am Samstag findet von 11 bis 14.30 Uhr ein G-Juniorenturnier statt. Auch das Programm am Sonntag verspricht hochwertigen Fußball. Ab 15 Uhr unterziehen sich die beiden Verbandsligisten SV Adler Weidenhausen I und der SVA Bad Hersfeld I einem ersten Härtetest, ehe im Anschluss ab 17 Uhr sich die erste Vertretung der SG Wildeck erstmals im Rahmen der Vorbereitung gegen die zweite Mannschaft des SV Weidenhausen dem heimischen Publikum präsentiert.

-Thomas Becker-