SGW siegt beim Raiffeisen-Cup!

Wildeck (fs) – Die SG Wildeck hat die 34. Auflage des Raiffeisen-Cups des ESV Hönebach gewonnen: Beim Hallenfußballturnier des ESV in der Großsporthalle in Obersuhl setzte sich das Team von Mike Lindemann im Endspiel mit 4:1 gegen das Überraschungsteam SG Werratal durch, Platz drei ging an die Gastgeber und Titelverteidiger.

Die SG Wildeck hat das Hallenturnier des ESV Hönebach gewonnen. Foto: Verein

Durchaus überraschend spielte der TSV Ufhausen in Gruppe A stark auf und blieb als einziges Team ungeschlagen. Der Lohn: Der Gruppensieg noch vor den Gastgebern, die im letzten Gruppenspiel gegen den TSV mit 1:2 unterlagen. Spannend ging es in Gruppe B zu, hier löste die SG Wildeck erst mit einem 3:0-Erfolg gegen Eiterfeld/Leimbach im letzten Gruppenspiel das Halbfinalticket, zuvor hatte sich schon das Überraschungsteam Werratal mit einem 2:1 gegen Friedlos den Gruppensieg gesichert.

Im Halbfinale setzte sich dann Werratal überraschend klar mit 3:1 gegen den Titelverteidiger Hönebach durch, der sich dann immerhin im direkt ausgetragenen Neunmeterschießen im kleinen Finale noch Platz drei sicherte. Das glücklichere Ende für sich hatte wiederum Wildeck im Halbfinale: Nach regulärer Spielzeit hatte es gegen Ufhausen 1:1 gestanden, vom Punkt setzte sich das Lindemann-Team dann denkbar knapp durch. Eine deutliche Angelegenheit wiederum war dann das Endspiel: Tobias Brill mit einem Doppelpack, Bastian Roth und Steven Seiler schossen den deutlichen 4:1-Erfolg für die SGW heraus. Brill wurde zudem wie Hönebachs Kevin Kunze als bester Torschütze ausgezeichnet: Beide hatten am Ende jeweils fünf Treffer auf dem Konto.

Rundum zufrieden mit dem Turnierverlauf ist der ESV Hönebach trotz Platz drei: „Es lief alles rund. Wir haben viele Tore gesehen, es gab keine Verletzten und nur einmal zwei Minuten“, erklärt Turnierleiter Bernd Noll.

Kurios übrigens: Der ESV Hönebach hatte vor vier Wochen das Hallenturnier der SG Wildeck gewonnen, nun drehte die SGW den Spieß einfach um.

Vorrunde

13.00 Uhr: Gerstungen – Eisenach 5:0

13.14 Uhr: Gudegrund/Konnefeld – Eiterfeld/Leimbach 3:1

13.28 Uhr: Nentershausen/W/S – Hönebach 1:4

13.42 Uhr: Wildeck – Friedlos 2:2

13.56 Uhr: Ufhausen – Gerstungen 2:2

14.10 Uhr: Werratal – Gudegrund/Konnefeld 1:0

14.24 Uhr: Hönebach – Eisenach 6:0

14.38 Uhr: Friedlos – Eiterfeld/Leimbach 2:0

14.52 Uhr: Ufhausen – Nentershausen/W/S 3:1

15.06 Uhr: Werratal – Wildeck 1:3

15.20 Uhr: Hönebach – Gerstungen 2:2

15.34 Uhr: Friedlos – Gudegrund/Konnefeld 4:0

15.48 Uhr: Eisenach – Ufhausen 0:4

16.02 Uhr: Eiterfeld/Leimbach – Werratal 1:2

16.16 Uhr: Gerstungen – Nentershausen/W/S 2:2

16.30 Uhr: Gudegrund/Konnefeld – Wildeck 1:1

16.44 Uhr: Ufhausen – Hönebach 2:1

16.58 Uhr: Werratal – Friedlos 2:1

17.12 Uhr: Nentershausen/W/S – Eisenach 3:0

17.26 Uhr: Wildeck – Eiterfeld/Leimbach 3:0

Gruppe A

1. Ufhausen 4 11:4 10
2. Hönebach 4 13:5 7
3. Gerstungen 4 11:6 6
4. Nentershausen/W/S 4 7:9 4
5. Eisenach 4 0:18 0

Gruppe B

1. Werratal 4 6:5 9
2. Wildeck 4 9:4 8
3. Friedlos 4 9:4 7
4. Gudegrund/Konnefeld 4 5:6 4
5. Eiterfeld/Leimbach 4 2:10 0

Halbfinale

17.48 Uhr: Ufhausen – Wildeck 3:4 (1:1) nach Neunmeterschießen

18.02 Uhr: Hönebach – Werratal 1:3

Spiel um Platz drei

18.16 Uhr: Hönebach – Ufhausen 3:1 im Neunmeterschießen

Finale

18.30 Uhr: Wildeck – Werratal 4:1

Tore: Tobias Brill (2), Bastian Roth, Steven Seiler – Joel Herzig

Quelle: Osthessensport.de