Wildecker B-Junioren fordern Hessenligisten Viktoria Fulda im Regionalpokal

RICHELSDORF. Mi einen besonderen Fußballleckerbissen warten die B-Junioren der SG Wildeck am Dienstag, 11. April, ab 18.15 Uhr in Richelsdorf auf. Kein geringerer als das Hessenligateam des Jugendfördervereins Viktoria Fulda ist zum Regionalpokal-qualifikationsspiel zu Gast.

„Bei drei Klassen Unterschied ist der Gast natürlich haushoher Favorit, es ist aber gleichzeitig auch etwas besonderes für unsere Jungens gegen so eine Mannschaft zu spielen“, so das Trainerduo Kay Mangold und Alexander Wirth zum anstehenden Pokalfight. Für einen Teil des Teams ist es eine Neuauflage aus C-Juniorenzeiten. Am 24. Mai 2016 stand man ebenfalls gegen den Hessenligisten Viktoria Fulda im Pokalhalbfinale, bot dem Favoriten lange Paroli und verlor am Ende denkbar knapp mit 1:2. Auch diesmal habe man nichts zu verschenken, so der Apell von Wirth an sein Team. Mal sehen, ob es der SGW gelingt, dem Gast das eine oder andere Osterei ins Netz zu legen. Ein Wiedersehen mit dem ehemaligen Wildecker Dennis Pierce wird es wohl nur am Rande geben, da er seinen Platz im Verbandsligateam der Fuldaer hat. Als Kreisligist darf sich die SG, die im hiesigen Pokalfinale den Gruppenligisten JFV Bad Hersfeld mit 2:0 bezwang, in dem Sechserfeld der Qualifikationsrunde als Hecht im Karpfenteich fühlen. Gruppenligist JSG Eitratal/Kegelspiel hat die zweite Vertretung der Fuldaer, die in der Verbandsliga auf dem zweiten Platz rangieren, zu Gast und Ligakonkurrent JSG Rippberg bekommt es mit dem JFV Gemeinde Petersberg ebenfalls mit einem Verbandsligisten zu tun. (bt)